Unfall im Kreis Kassel

DHL-Laster kippt auf A44 um: Kontrolle verloren und gegen Leitplanke gekracht

+
Auf der A44 bei Zierenberg (Kreis Kassel) ist ein DHL-Laster umgekippt. Der Fahrer hat die Kontrolle über den Sattelzug verloren.

Auf der A44 bei Zierenberg (Kreis Kassel) ist ein Lkw umgekippt. Die Autobahn war voll gesperrt.

  • Ein DHL-Laster ist auf der A44 im Kreis Kassel (Nordhessen) umgekippt.
  • Der Unfall passierte an der Anschlussstelle Zierenberg.
  • Die Autobahn war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Auf der A44 im Kreis Kassel gab es einen Unfall: Ein DHL-Laster ist auf der Autobahn umgekippt. Der 33-jährige Fahrer des Lkws hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, berichtet die Polizei Kassel.

Der Unfall passierte in der Nacht auf Mittwoch (08.04.2020) gegen 2.45 Uhr morgens kurz hinter der Anschlussstelle Zierenberg (Kreis Kassel) in Fahrtrichtung Dortmund. 

DHL-Laster kippt auf A44 im Kreis Kassel um: Sattelzug geriet ins Schleudern

Der 33-jährige Fahrer geriet mit seinem Sattelzug ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke und ein Verkehrsschild. Der Anhänger des DHL-Lasters kippte bei dem Unfall um. Nach rund 200 Metern kam der Lkw zum Stehen.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte das Abbremsen auf die an der Unfallstelle geltende Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h der Grund für den Unfall auf der A44 gewesen sein. 

Unfall mit DHL-Laster im Kreis Kassel: A44 musste voll gesperrt werden

Der aus Gelsenkirchen stammende Fahrer desDHL-Lasters blieb bei dem Unfall unverletzt. Laut Polizei beträgt der Gesamtschaden rund 40.000 Euro. Allein am Lkw wurde der Schaden von den Beamten mit rund 33.000 Euro beziffert. Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. 

DHL-Laster kippt auf A44 bei Kassel um

Die Autobahn A44 musste für etwa drei Stunden voll gesperrt werden. Gegen 6 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Autobahnpolizei Baunatal geführt. 

Weitere Unfälle im Kreis Kassel: Bauarbeiter wurde angefahren und tödlich verletzt

Ebenfalls auf der A44 im Kreis Kassel gab es vor kurzem einen tödlichen Unfall. Ein Bauarbeiter wurde von einem Lkw angefahren. Der 53-Jährige starb noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen.

Ein Gutachter wurde zur Rekonstruktion des Unfallherganges in die Ermittlungen einbezogen. Laut Polizei sei nicht auszuschließen, dass der Lkw-Fahrer den Bauarbeter beim Rückwärtsfahren übersehen hat.

Auf der A7 bei Kassel gab es ebenfalls einen tödlichen Unfall. Drei Lkws waren an dem Unfall beteiligt. Die Autobahn musste mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Ein LKW-Anhänger ist auf der A44 im Kreis Kassel (Nordhessen) in Brand geraten. Die Autobahn ist voll gesperrt.

Von Michaela Schaal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare