Nach Diebstahl aus Autohaus in Fritzlar zwei verdächtige Männer verhaftet

Acht Autos sichergestellt - Festnahmen

Fritzlar - Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, zehn Pkw aus einen Autohaus in Fritzlar gestohlen zu haben. Außerdem stellten die Beamten acht Fahrzeuge sicher.

Die Polizei hatte bei ihren intensiven Ermittlungen zunächst eine Halle auf dem Gelände einer ehemaligen Kartonagenfabrik am Ortsrand von Homberg-Berge lokalisiert, in dem die gestohlenen Wagen abgestellt worden waren. Am Dienstagnachmittag schlugen die Beamten dann zu und fanden in der Halle acht der in der Nacht zu Montag in Fritzlar gestohlenen, hochwertigen zehn Mercedes-Fahrzeuge.

Nach Bekanntwerden des Diebstahls hatte die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, wobei auch Spezialeinheiten sowie ein Hubschrauber zum Einsatz kamen. Im Verlauf des Dienstags konkretisierten sich Verdachtsmomente gegen Personen, die am späten Nachmittag in zwei Festnahmen mündeten. Im gleichen Zuge wurde die Halle in Berge von Polizisten gesichert. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde das Diebesgut aus Fritzlar gefunden. Ferner endeckten die Beamten zwei hochwertige BMW-Fahrzeuge, deren Herkunft noch geklärt werden muss. Neben den Autos wurden auch die entwendeten Diagnosegeräte in der Halle sichergestellt.

Von zwei der in Fritzlar gestohlenen Fahrzeuge fehlt noch jede Spur. Dabei handelt es sich um einen Mercedes C 220 CdI T-Modell, Farbe Schwarz (Gebrauchtfahrzeug) und um einen Mercedes E 250 Coupe, Farbe Palladiumsilber (Neufahrzeug). Die Täter hatten die Schlüssel zu den Fahrzeugen aus einem Tresor des Autohauses in Fritzlar erlangt. Diesen hatten sie mit brachialer Gewalt geöffnet.

Am heutigen Mittwoch führt die Polizei noch eine umfangreiche Spurensicherung in der Halle und an den Fahrzeugen durch. Dabei arbeiten die Erkennungsdienste der Polizeidirektion Schwalm-Eder, der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und des Polizeipräsidiums Nordhessen zusammen. Die zwei festgenommen Personen sollen am Mittwoch dem Haftrichter beim Amtsgericht Kassel vorgeführt werden. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare