Berufsstart in 2018 – noch 790 offene Stellen im Kreis

+

Es ist fünf vor zwölf, aber noch nicht zu spät. In jedem Fall aber allerhöchste Eisenbahn für Jugendliche, die in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung starten wollen.

Doch die Spätzünder haben noch Chancen, genauer gesagt 790. Denn so viele offene Ausbildungsstellen sind im Landkreis Waldeck- Frankenberg aktuell bei der Agentur für Arbeit Korbach gemeldet. Ausbildungsstart ist am 1. September oder 1. Oktober 2018. Wer also noch einen Ausbildungsplatz sucht, sollte sich sofort bei der Berufsberatung melden unter E-Mail Berufsberatung.Korbach@arbeitsagentur.de. Hier gibt es detaillierte Infos und den Kontakt zum Ausbildungsbetrieb über den Arbeitgeberservice. Unternehmen aus vielen Branchen und Regionen sind noch auf der Suche nach Auszubildenden. Im Einzugsgebiet der Hauptagentur Korbach gibt es zurzeit 403 Offerten, im Raum Frankenberg sind es 273 sowie im Bereich Bad Arolsen 114. Stark vertreten ist das Hotel- und Gaststättengewerbe, Gesundheit und Pflege sowie der Handel. Aber auch die beliebten Büroberufe fehlen nicht.

Gute Basis für Karriere

„Eine abgeschlossene Ausbildung ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit und Basis für den Karriereweg. Daher sollten Jugendliche, wenn es mit dem Wunschberuf nicht klappt, immer alternative Ausbildungsberufe in Betracht ziehen“, betont Manfred Hamel, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Korbach. „Zukunft gut finden“ ist die Botschaft des Berufsinformationszentrums (BiZ) der Agentur für Arbeit Korbach. Rund um die Themen Arbeitsmarkt, Weiterbildung, Ausbildung und Studium können Jugendliche auf ein umfangreiches Informationsangebot und moderne Internetarbeitsplätze zurückgreifen. Mittelpunkt des BiZ und erste Anlaufstelle für alle, die Fragen haben, ist die Infotheke. Um sie herum siedeln sich die vier Themeninseln an, die zur besseren Orientierung farblich markiert sind: Die Themeninseln „Ausbildung und Studium“ (gelb), „Arbeit und Beruf“ (rot), Ausland (lila) und Bewerbung (blau). Jeder Bereich ist mit Internet-Arbeitsplätzen und themenbezogenen Printmedien ausgestattet. Die Themeninseln geben eine klare Struktur vor, die sich an den jeweiligen Zielgruppen und deren Lebenslagen orientiert. So können die für den individuellen Bedarf benötigten Informationen schnell gefunden werden. Im Eingangsbereich werden zudem über einen Info-Screen aktuelle Veranstaltungsangebote und weitere Informationen ausgestrahlt. Neben den an jeden Bereich angegliederten Internetarbeitsplätzen, bietet die Themeninsel „Bewerbung“ eine zusätzliche Besonderheit: An speziellen Bewerbungs- PCs können professionelle Unterlagen erstellt, gespeichert und ausgedruckt werden. Zudem können die Bewerbungen online versendet werden. Das Berufsinformationszentrum hält für Einzelfälle auch USB-Sticks bereit. Das BiZ steht allen, die sich zu den Themen Arbeitsmarkt, Weiterbildung, Berufs- und Studienwahl informieren möchten, zur Selbstinformation während der Öffnungszeiten kostenlos, ohne Anmeldung zur Verfügung. Die Berufsberatung informiert über Aufgaben und Tätigkeiten in Berufen, Ausbildungsmöglichkeiten und Überbrückungsmöglichkeiten, Perspektiven sowie Bewerbungsverfahren und -termine. Die nächsten Ausbildungsmessen sind der JobDay am 12. April im Bürgerhaus Korbach und der Tag der Ausbildung am 17. Mai in der Ederberglandhalle in Frankenberg.

Das BiZ in der Agentur für Arbeit Korbach, Louis-Peter-Str. 49 - 51, in Korbach ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie montags von 13 bis 16 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Infos gibt es unter Tel.: 05631/957-158. Beratungstermine gibt es unter der Hotline 0800/ 4555500. Weitere Infos zur Ausbildungsplatzsuche gibt es im Internet unter berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/, jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/stellenangeboteFinden.html?execution=e1s1, berufe.tv/BA/, regional.abi.de/index.jsp, planet-beruf.de/, regional.planetberuf.de/index.jsp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare