Neue Anlage in Flammen

Aktualisiert: Sauna-Brand am Welcome-Hotel - Bildergalerie

+

Bad Arolsen - Elf Monate nach dem verheerenden Brand der Blockhaussauna des Welcome-Hotels und wenige Wochen nach deren Wiedereröffnung ist die Außensauna gestern erneut in Flammen aufgegangen.

Als die ersten Feuerwehrleute gegen 15.50 Uhr vor Ort eintrafen, schlugen die Flammen schon aus dem Gebäude. Die Rauchsäule war in der ganzen Innenstadt zu sehen. Es dauerte nicht lange, dass sich auch der Brandgeruch in der Innenstadt ausbreitete.

Von allen Seiten gingen die Einsatzkräfte gegen das Feuer vor, doch es dauerte eine gute Stunde, bis der Brand unter Kontrolle war.

Die bange Frage, die in dieser Zeit alle beschäftigte, lautete: Sind keine Personen mehr im Gebäude. Als nach etwa 50 Minuten der erste Löschtrupp einen Innenangriff wagte, und dann auch mit der Wärmebildkamera im Inneren des massiven Gebäudes unterwegs war, stand schließlich fest, dass die Sauna leer war und niemand verletzt wurde.

Beim Brand Ende November vergangenen Jahres hatte ein Saunagast aus Unachtsamkeit mit Aufgussflüssigkeit hantiert und sich damit selber übergossen. Er erlitt damals schere Brandverletzungen.

Aus diesem Unfall wurden beim Neubau der Sauna die nötigen Lehren gezogen: Ein Aufguss durch Saunagäste ist technisch ausgeschlossen, hieß es. Alles laufe automatisch ab. Die Brandexperten der Kripo untersuchen nun, ob ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat oder ob am Ende gar Brandstiftung vorliegt.

Der von der Brandversicherung finanzierte Neubau der Sauna hatte rund 180 000 Euro gekostet. (Elmar Schulten)

Saunabrand am Welcome-Hotel in Bad Arolsen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare