Waldeck: Zahlreiche Fische sterben qualvollen Tod

Angler entdeckt illegales Stellnetz

Waldeck - Ein illegales Stellnetz hat ein Angler am Edersee entdeckt. Es trieb unterhalb des Waldecker Schlosses im Wasser.

Der unbekannter Täter befestigte das rund 30 Meter lange und 1,5 Meter hohe Netz an der Ankerleine eines unterhalb des Schlosses liegenden Ruderbootes. Das Netz hat einer Maschenweite von 35 Millimeter, so wie sie zum professionellen Fischfang verwendet wird.

Als der Eigentümer des Bootes zum Angeln rausfahren wollte, bemerkte er das Netz und holte es ein. Dabei stellte er fest, dass sich in den Maschen bereits über 50 Fische verfangen hatten, die zum Großteil schon qualvoll verendet waren.

Hinweise auf den Täter nimmt die Wasserschutzpolizei Waldeck unter Tel. 05623/5437 entgegen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare