Arolser Firma nimmt Buchungen für ganz Nordhessen entgegen

Anruf-Sammel-Taxi wird zentral gesteuert

+

Waldeck-Frankenberg. In Nordhessen wird es bald eine einheitliche Buchungsnummer für das Anruf-Sammel-Taxi (AST) geben. Am 1. Juni hat die nordhessenweite Zentrale in Bad Arolsen ihre Arbeit aufgenommen: Gewinner der europaweiten Ausschreibung war die Firma DigitAr, die bereits die Anruf-Sammel-Taxen in Waldeck-Frankenberg disponiert, teilte der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) mit.

NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch sprach von guten Erfahrungen mit der Firma, die als Integrationsbetrieb zum Bathildisheim gehört. Bisher müssen Fahrgäste in Nordhessen unterschiedliche Verkehrs- und Taxiunternehmen anrufen, um ein Anruf-Sammel-Taxi zu bestellen.

Nun soll bald das NVV-Servicetelefon 0800/939 0800 für ganz Nordhessen gelten, so der NVV. Im ersten Schritt vermitteln die Mitarbeiter der neuen Buchungszentrale in Bad Arolsen seit diesem Monat die AST-Verkehre des Schwalm-Eder-Kreises. Am 1. Juli kommt Hersfeld-Rotenburg hinzu, Mitte Juli der Werra-Meißner-Kreis und Ende Juli der Landkreis Kassel, informierte der NVV. Für Waldeck-Frankenberg landet man unter der 0800-Nummer zwar auch schon in der Buchungszentrale, offiziell gelte aber weiterhin die bisherige Nummer 05631/506 2088, die auch an den AST-Haltestellen steht, sagte Axel Voigt auf Nachfrage. Er ist Pressesprecher der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF), die für das Anruf-Sammel-Taxi im Landkreis zuständig ist.

Irgendwann werde auch diese alte Nummer umgestellt, darüber werde die EWF dann informieren. Weitere Nahverkehrsangebote wie Bürgerbusse, Rufbusse, Car- oder Bike-Sharing sollen in das System integriert werden, sagte der NVV. Sie fahren vor allem dann, wenn kein Linienbus fährt. „Die Buchungszentrale ist eine wichtige Voraussetzung für die Mobilität im ländlichen Raum“, sagte NVV-Geschäftsführer Rausch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare