Waldeck-Frankenberg

Arbeitslosenzahl im Juli leicht gestiegen

- Waldeck-Frankenberg (lb). Die Arbeitslosigkeit im Landkreis ist im Juli leicht angestiegen: So waren 6026 Menschen ohne Job, das sind 156 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote ist auf 7,1 Prozent gewachsen (Juni; 7,0 Prozent).

Damit sind 978 Personen mehr als im Juli 2008 arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von 19,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag vor einem Jahr bei 6,0 Prozent. Der Anstieg sei in erster Linie auf das Ausbildungsende zurückzuführen, erklärte am Donnerstag Eckart Schäfer, Leiter der Arbeitsagentur. Viele Jugendliche seien nach der Ausbildung nicht übernommen worden und hätten aufgrund der wirtschaftlichen Lage noch keinen neuen Job gefunden. Zudem erschwere die Ferienzeit eine Einstellung: In vielen Firmen gebe es Betriebsurlaub. "Allein 173 Personen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren, die jetzt gegenüber dem Vormonat mehr gemeldet sind, bestätigen diese Annahme", so Schäfer. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit sei somit ausschließlich auf diese Personengruppe zurückzuführen.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ am Freitag, 31. Juli 2009.

Arbeitsmarkt im Juli

105,93 kB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare