Tödlicher Verkehrsunfall auf der Wildunger Landstraße bei Korbach

Autofahrer aus Bad Arolsen erliegt schweren Verletzungen

Korbach - Tödliche Verletzungen zog sich ein Autofahrer aus Bad Arolsen Am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Wildunger Landstraße zu.

Nach Angaben der Polizei war er gegen 16.55 Uhr mit seinem Renault von Korbach in Richtung Meineringhausen unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mit dem Kleinwagen rechts auf die Bankette. Dann zog das Auto nach links und prallte frontal gegen einen Baum am Straßenrand. Es schleuderte zurück und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Trümmer bedeckten den Asphalt, die Autobatterie landete in einer Böschung. Nachfolgende Autofahrer leisteten dem Fahrer Erste Hilfe, auch Rettungssanitäter und der herbeigerufene Notarzt bemühten sich um den 1976 geborenen Mann. Doch sie konnten sein Leben nicht mehr retten, er starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Ein Pfarrer musste sich als Notfallseelsorger um einen der Ersthelfer kümmern. Zeugen für den Alleinunfall gibt es offenbar nicht. Die Polizeibeamten stimmten sich wegen des weiteren Vorgehens mit der Staatsanwaltschaft ab. Ein Unfallsachverständiger nahm die Untersuchungen auf. An dem Auto entstand Totalschaden. Der ADAC transportierte das Wrack nach Abschluss der Vermessungsarbeiten ab.Die Strecke war zwischen dem Kreisel an der Wildunger Landstraße und der Auffahrt auf die Bundesstraße 251 zeitweise für den Verkehr gesperrt, zwei Streifenwagen riegelten sie ab. Erst am Abend wurde die Straße wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare