Polizei kontrolliert auf Korbacher Umgehung

Autofahrer halten Überholverbot nicht ein

Korbach. - Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizei überwachten am Mittwochvormittag die Einhaltung des Überholverbots auf der Korbacher Umgehungsstraße zwischen den Abfahrten nach Strothe und Meineringhausen. Sie erwischten Autofahrer, die sich nicht an das Verbot hielten.

Auf dem Teilstück der Korbacher Umgehungsstraße ist wegen der neuen Fahrbahndecke eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Stundenkilometer eingerichtet. Das Überholverbot dient dem Schutz von Bauarbeitern, die die Fahrbahnmarkierungen vorbereiten und zeitweise mitten auf der Fahrbahn arbeiten. „Zum Schutz der Arbeiter ist das Einhalten des Überholverbots dringend geboten, deshalb haben wir auch am Mittwochvormittag kontrolliert“, betonte Antonio Diaz-Eierding von Regionalen Verkehrsdienst. Dennoch gingen den Beamten in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Uhr insgesamt 12 Pkw und zwei Kleinlaster ins Netz. Zehn Autofahrer missachteten das Überholverbot, sie werden mit 70 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg bestraft. Zwei telefonierten während der Fahrt mit dem Handy (60 Euro und einPunkt), ein Fahrzeugführer war nicht angeschnallt, das kostet 30 Euro. Antonio Diaz-Eierding machte deutlich: „Die Einhaltung des Überholverbots werden wir an dieser Stelle bis zum Abschluss der Markierungsarbeiten häufiger überwachen.“ (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare