Bromskirchen

Autofahrer schwer verletzt und im Auto eingeklemmt

Bromskirchen - Ein Autofahrer ist mit seinem Kleinwagen gegen zwei Bäume geprallt. Der 63-jährige Mann erlitt schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden.

Der Autofahrer war mit seinem Kleinwagen gegen zwei Bäume geprallt. Fast alle Feuerwehrleute, die gestern im Einsatz waren, kennen den 63-jährigen Mann aus Bromskirchen den sie mit Rettungsschere und zahlreichen weiteren Hilfsmitteln aus dem deformierten Autowrack befreien mussten.

Den Angaben der Polizei zufolge war der Mann am Montag gegen 17.10 Uhr auf der Bundesstraße 236 von Allendorf (Eder) in Richtung Bromskirchen unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Ortseingang kam das Fahrzeug auf gerader Strecke nach links von der Straße ab, schleuderte gegen einen Baum und kam an einem weiteren Baum an einer Böschung unterhalb der Straße zum Stehen.

Die Feuerwehren aus Bromskirchen und Somplar rückten mit insgesamt 18 Helfern aus, um den schwer verletzten, aber ansprechbaren Mann aus dem Auto zu schneiden. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in die Marburger Uni-Klinik gebracht. Der Kleinwagen, ein Renault Clio, wurde durch den Unfall deformiert. Die Einsatzkräfte schnitten das Dach ab und entfernten Pedale, die sich in den Fahrgastraum des Autos gebohrt hatten. Der Straßenbelag war feucht, aber nicht glatt. Wie es zu dem Unfall kam, war deshalb noch unklar, Zeugen gibt es offenbar nicht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 6000 Euro.

956965

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare