Waldeck-Frankenberg:

35 Baustellen und kein Ende in Sicht

- Waldeck-Frankenberg. 34 Millionen Euro: Fast doppelt so viele Mittel zur Straßenerneuerung wie normal stehen in diesem Jahr zur Verfügung. Die Folge: Überall werden Straßen geflickt, ausgebessert oder grundhaft erneuert.

Was die Bauindustrie freut, ärgert so manchen Autofahrer, der vor vielen Baustellenampeln notgedrungen Halt machen muss. Ein Ende dieser Situation ist nicht in Sicht. Unser Foto zeigt Bauarbeiten an der Landesstraße 3076 zwischen Helmscheid und Flechtdorf.

Mehr in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 30. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare