Waldeck-Frankenberg

Beratung und Arzneihandel
 im Burgenland

- Waldeck-Frankenberg (jk). Das Burgenland in Österreich sei ihm „zur zweiten Heimat geworden“, verkündete Ex-Landrat Helmut Eichenlaub schon vor Jahren. Als 2007 seine Pläne für einen Abschied als Landrat per „Sonderurlaub“ bekannt wurden, hatte er vermeintlich seinen „Traumjob“ dort gefunden.

Derweil musste Eichenlaub Landrat in Waldeck-Frankenberg bleiben, weil das Regierungspräsidium (Kassel) einen Strich durch die Pläne machte. Über seine weiteren beruflichen Vorhaben hüllte sich Eichenlaub auch vor seinem Abschied Ende 2009 in Schweigen. Zum neuen Berufsfeld zählt inzwischen eine Firma für Wirtschaftsberatung – FSE Consulting. Im Sommer 2009 wurde die GmbH mit Sitz in Winterberg beim Handelsregister in Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) eingetragen. Hinter den Kulissen in Wal­deck-Frankenberg hieß es, Eichenlaub wolle zugleich in seiner zweiten Heimat beruflich aktiv werden. Inzwischen ist auch ein entsprechender Eintrag im Firmenbuch Österreichs zu finden. Eingetragen am Landesgericht in Eisenstadt (Burgenland) wurde Mitte Dezember 2009 eine FSE Consulting unter dem Namen Eichenlaub. Unternehmenszweck der FSE Consulting ist laut österreichischem Firmenbuch neben Wirtschaftsberatung auch der Großhandel mit Drogeriewaren und Arzneimitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare