Designierter Vize-Kreisbrandinspektor arbeitet bei der Kreisverwaltung

Berghöfer soll auf Benner-Hensel folgen

Waldeck-Frankenberg - Im April 2015 läuft die Amtszeit des stellvertretenden Kreisbrandinspektors Horst Benner-Hensel aus. Designierter Nachfolger ist Bernd Berghöfer.

Das hat Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick nach WLZ-FZ-Informationen den Stadt- und Gemeindebrandinspektoren des Landkreises während einer Dienstversammlung mitgeteilt. Biederbick wird Berghöfer nun dem Kreisausschuss vorschlagen, der Ende des Jahres darüber abstimmt – und erfahrungsgemäß dem Vorschlag des obersten Feuerwehrmannes im Landkreis nachkommt. Mit dem 60. Geburtstag im nächsten Jahr muss der Reddighäuser Benner-Hensel das Amt aufgeben. Bernd Berghöfer ist hauptberuflich beim Landkreis Waldeck-Frankenberg beschäftigt: In den Fachdiensten Bauen sowie Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz. Eine Voraussetzung für die Neubesetzung ist die Erfahrung als Stadt- oder Gemeindebrandinspektor. Die bringt Berghöfer mit, wenn auch nicht aus Waldeck-Frankenberg: Er ist derzeit noch Gemeindebrandinspektor in Münchhausen im Kreis Marburg-Biedenkopf. Dieses Amt hat er seit 2010 inne. Er lebt aber in Burgwald-Ernsthausen.Horst Benner-Hensel hatte sein Amt zum 1. Januar 2003 angetreten. Er war Nachfolger von Manfred Trost.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare