Teures Obst und falsche Software

Betrüger versuchen ihr Glück

Waldeck-Frankenberg. Die Polizei warnt erneut vor unlauteren Anbietern im Landkreis.

Am Montagnachmittag waren Obstverkäufer in Goddelsheim unterwegs. Zwei Männer mit südosteuropäischem Aussehen boten zu sehr überteuerten Preisen Äpfel, Apfelsinen und Kartoffeln an der Haustür an. Sie verlangten sehr aufdringlich eine Mindestabnahme von 30 kg. Sie fragten zudem detailliert nach Lebensgewohnheiten und Arbeitszeiten der Bewohner. Sie waren mit einem weißen Kastenwagen, ähnlich Mercedes Sprinter, mit Vogelsberger Kennzeichen (VB) unterwegs. Weiterhin wurden in letzter Zeit Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern bekannt. Die meist englischsprachigen Anrufer behaupten, dass das Computersystem mit Schadsoftware belastet sei und überreden die Angerufenen zur Installation einer Fernwartungssoftware, über die dann die Täter vollen Zugriff auf das Computersystem bekommen. Hinzu kommt die Aufforderung zum Bezahlen per Onlinebanking. Nach Erfragen der Zahlungsdaten (z. B. Kreditkartennummer) wurden dann bereits mehrere Hundert Euro abgebucht. Die Polizei rät, sich nicht von aufdringlichem und aggressivem Auftreten an der Haustür oder am Telefon beeindrucken zu lassen und sofort eine Polizeidienststelle anzurufen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare