Waldeck-Frankenberg

Blicke in 33 Oasen sind erlaubt

- Beim „Tag der offenen Gärten“ am 12. und 13. Juni werden insgesamt 33 Gartenbesitzer in Wal-deck-Frankenberg Blumenfreunden erlauben, einen Blick in ihre grünen Paradiese zu werfen.

Waldeck-Frankenberg. Wer einen Garten sein Eigen nennt, hat immer etwas zu erzählen. Das wurde auch am vergangenen Samstag wieder deutlich, als die Gartenbesitzer, die ihre Oasen zum „Tag der offenen Gärten“ einem interessierten Publikum zugänglich machen werden, im Haus der Vereine in Frankenberg zusammenkamen. Die Organisatoren hatten die Gartenfreunde eingeladen, um Informationen weiterzugeben und die Plakate sowie Flyer zu verteilen, die druckfrisch vorlagen. Vor allem aber gab es beim „Frühlingsbuffet“, zu dem alle Teilnehmer selbst gemachte Köstlichkeiten beitrugen, Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Unter den 33 teilnehmenden Gartenbesitzern ist ein gutes Dutzend, das zum ersten Mal am „Tag der offenen Gärten“ teilnimmt – da ist es interessant, den Erlebnissen der „Erfahrenen“ zu lauschen. Dr. Birgit Kümmel und Silvia Steiner, die zum Projekt-Team gehören, begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gaben ihnen nützliche Tipps mit auf den Weg in das Gartenwochenende, das am 12. und 13. Juni passend zur Rosenblüte stattfindet. Landrat Dr. Reinhard Kubat hat die Schirmherrschaft übernommen; der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist Mitveranstalter. Die Sparkasse Waldeck-Frankenberg ist Hauptsponsor. Präsentiert wird das Ereignis zum dritten Mal von der Waldeckischen Landeszeitung/Frankenberger Zeitung. Flyer, in denen auch die Namen der Teilnehmer zu finden sind, werden in den kommenden Wochen verteilt und sind außerdem ab sofort erhältlich in den Geschäftsstellen der WLZ und FZ in Korbach und Frankenberg, in den Partneragenturen der WLZ in Bad Arolsen und Bad Wildungen sowie in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. Der „Tag der offenen Gärten“ findet bereits zum dritten Mal im Landkreis Waldeck-Frankenberg statt. Er wird ehrenamtlich organisiert und stieß bei Gartenbesitzern wie -besuchern stets auf großes Interesse. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare