Rosenthaler Feuerwehr muss Brandstelle erst suchen

Brennende Reifen schnell gelöscht

Rosenthal - Zu einer Suche im Schneegestöber entwickelte sich für die Rosenthaler Feuerwehr ein Brandeinsatz am Samstag Nachmittag.

Der Rettungsleitstelle in Korbach war um 15.20 Uhr in der Gemarkung an der Landesstraße 3077 nach Bracht eine „ungeklärte Rauchentwicklung“ gemeldet worden. Mit drei Fahrzeugen rückten die Aktiven unter der Leitung des neuen Stadtbrandinspektors Gerhard Jakob aus, um nach der Ursache zu forschen. Doch genaue Angaben fehlten ihnen. Auf den schneeglatten Feldwegen begaben sie sich auf die Suche. Im „tiefen Tal“ nahe des Brachter Pfades wurden sie schließlich fündig: Ein Unbekannter hatte offenkundig mehrere Autoreifen mit Felgen ange- zündet und war verschwunden. Die Feuerwehrleute hatten den Brand schnell im Griff, routiniert löschten sie mit Wasser aus dem Tank eines Fahrzeugs und Spezialschaum. Binnen weniger Minuten war der Einsatz beendet. (sie)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare