Sanierung des Bahnübergangs fordert zweiwöchige Vollsperrung zwischen Dorfitter und Thalitter

Bundesstraße ab Dienstag gesperrt

+
Zur Zeit laufen zwischen Korbach und Dorfitter Erneuerungen am Gleis. Die Schwellen werden ausgetauscht. Ab Dienstag soll dann der Bahnübergang zwischen Dorfitter und Thalitter saniert werden. Autos und Lkw müssen Umleitungen fahren.Fotos: Demski/Hessenmobil

Vöhl-Dorfitter - Geduld brauchen Autofahrer zwischen Korbach und Frankenberg: Wegen der Sanierung des Bahnübergang wird die Bundesstraße 252 zwischen Dorfitter und Thalitter ab Dienstag voll gesperrt. Bis Juni hat Hessenmobil in diesem Jahr weitere Sperrungen angekündigt.

Mit Hochdruck arbeiten die Experten an der Fertigstellung der Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg. Dienstag nutzten Spezialfirmen die wenigen Sonnenphasen, um die alten Holzschwellen zwischen Korbach und Dorfitter auszutauschen.

Ab Dienstag steht dann ein nächster großer Bauabschnitt ins Haus: Der Bahnübergang zwischen Dorfitter und Thalitter soll saniert werden. „Dafür muss die B252 gesperrt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung von Hessenmobil. Auf einer Länge von rund 600 Metern zwischen den beiden Vöhler Ortsteilen bleibt die Bundesstraße bis voraussichtlich 22. April gesperrt. Auch das Abbiegen nach Obernburg ist ab Dienstag nicht mehr möglich.

Umleitungen sind ausgeschildert und führen für Autofahrer über Meineringhausen, Alraft und Vöhl nach Herzhausen - und in die umgekehrte Richtung. Lastwagenfahrer müssen eine wesentlich weitere Umfahrung in Kauf nehmen: Sachsenhausen, Waldeck, Hundsdorf und Dainrode über die B 253 nach Frankenberg geführt.

Einfluss hat die Sperrung auch auf den Busverkehr. Die Energie Waldeck-Frankenberg teilt mit, dass zwischen dem 7. und 22. April die Buslinien 504, 555 und 555.1 den Ortsteil Dorfitter nicht wie gewohnt anfahren. Die Haltestelle „Am Steinbruch“ wird nicht erreicht, als Ersatzhaltestelle dient „Dorfitter Mitte“. Einzelne Fahrten werden wegen des Anschlusses an den Zug nicht über Dorfitter geführt. Das betrifft den Bus montags bis freitags um 11.32 Richtung Frankenberg und alle An- und Abfahrten an Sonn- und Feiertagen Richtung Korbach und Richtung Frankenberg. „Fahrgäste werden gebeten auf das Anrufsammeltaxi auszuweichen“, heißt es in einer EWF-Pressemitteilung.

Unterdessen kündigte der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert in der Sitzung der Gemeindevertreter am Montagabend für die nächsten Monate weitere Sperrungen in diesem Bereich an: Vom 23. April bis 19. Mai wird die B252 zwischen Dorfitter und Thalitter halbseitig gesperrt - dann sind Begleitarbeiten für die technische Sicherung vorgesehen. Vom 20. Mai bis 5. Juni wird der Abschnitt dann wegen Deckensanierungsarbeiten wieder voll gesperrt.

Von Theresa Demski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare