Land Hessen baut für die Bundeswehr

Burgwaldkaserne in Frankenberg bekommt neue Unterkünfte für 15 Millionen Euro

+
Soldaten der Burgwaldkaserne bekommen neue Unterkünfte. Das Foto entstand im April 2019 beim Kommandeurswechsel.

Das Land Hessen wird im Auftrag der Bundeswehr in der Burgwaldkaserne in Frankenberg 160 neue Unterkünfte für die Soldaten bauen. 

Beginn der Bauarbeiten soll im Frühjahr 2022 sein. Das teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr auf Nachfrage unserer Zeitung mit. In Frankenberg sind aktuell rund 570 Soldaten stationiert.

„Für die Burgwaldkaserne besteht momentan ein Bedarf von rund 160 Einzelunterkünften mit eigenem Duschbad, der durch den Neubau von zwei Unterkunftsgebäuden gedeckt werden soll“, sagte der Bundeswehr-Sprecher. Durch den Neubau sei der Abriss von zwei Bestandsgebäuden erforderlich.

Ausbau der Burgwaldkaserne Frankenberg ist Teil eines Modellprojekts 

Das Bauprojekt in der Burgwaldkaserne ist Teil eines Modellprojekts, mit dem in Hessen 1300 Unterkünfte für die Bundeswehr gebaut werden, wie das Land Hessen mitteilte.

„Die angemessene und zeitgemäße Unterbringung unserer Soldaten ist für die Bundeswehr wichtig“, sagte Verteidigungsstaatssekretär Dr. Peter Tauber, als er jetzt mit Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer die Vereinbarung zum Bau der Unterkünfte unterzeichnete. Das Pilotprojekt soll Mitte 2020 in Schwarzenborn (Schwalm-Eder) starten. 

Dort sollen Unterkünfte für rund 400 Soldaten entstehen. Es sollen Unterkünfte an den Standorten Frankenberg, Fritzlar, Kassel, Pfungstadt und Stadtallendorf folgen. Insgesamt plane die Bundeswehr in Hessen Investitionen von 590 Millionen Euro.

Bundeswehr baut Unterkünfte im Baukastensystem

Das Modellprojekt sieht vor, dass einzelne Module im Baukastensystem entwickelt werden, die an jedem Standort aufgebaut werden können. Ein Unterkunftsraum inklusive Bad wird als Raummodul hergestellt und mit anderen Raummodulen vor Ort zu einem Gebäude zusammengefügt. 

Ziel des Projektes ist es, durch einen hohen Vorfertigungsgrad die Bauzeit zu verkürzen und durch wiederholte Anwendung den Planungsaufwand und die Kosten zu reduzieren.

Bundeswehr investiert Millionen in den nächsten Jahren - Es stehen mehrere Erneuerungen an 

An der Burgwaldkaserne in Frankenberg sollen in den nächsten fünf Jahren 28 Millionen Euro investiert werden, teilte die Bundeswehr mit. 

Dazu gehören unter anderem der bereits begonnene Neubau der Sporthalle mit Kleinspielfeld, der Neubau eines Sanitätsversorgungszentrums und eines Waffenkammergebäudes sowie der genannte Neubau der Unterkunftsgebäude. Erneuert beziehungsweise modernisiert werden sollen außerdem die Trink- und Löschwasserversorgung sowie die Standortschießanlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare