1. WLZ
  2. Landkreis

Claudia Ravensburg als CDU-Spitzenkandidatin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Kleine

Kommentare

- Waldeck-Frankenberg (jk). Mit Claudia Ravensburg an der Spitze will die CDU auf Kreisebene in den Wahlkampf 2011 gehen. Am Samstag stellt sie sich dem Votum beim Kreisparteitag in Twiste.

„Eine in sich ausgewogene Liste“ präsentiert die Union ihren Mitgliedern. Davon ist Dr. Edgar Schmal überzeugt. Der Bad Wildunger ist Vorsitzender des sogenannten „7er-Ausschusses“, der die Kommunalwahl für die CDU vorbereitet hat. Zusammen mit dem Parteivorsitzenden Lutz Klein (Battenberg), Kreisgeschäftsführer Markus Nordmeier (Korbach) und Claudia Ravensburg präsentierte Schmal gestern die Vorschlagsliste für den Parteitag. Als Landtagsabgeordnete und Fraktions-Vize im Kreistag gehört Claudia Ravensburg seit Jahren bereits zum Führungsteam der heimischen CDU. Zugleich will die Union nach all den Debatten um Ex-Landrat Helmut Eichenlaub auch einen Neuanfang dokumentieren. So sind auf den ersten 40 von insgesamt 72 Plätzen der CDU-Liste allein 14 Neulinge für die Kreistagswahl vorgeschlagen. Dazu zählen etwa der Willinger Delf Bause (Platz 10) oder die Vöhlerin Katrin Schäfer (32). Hinter Ravensburg rangieren Rainer Opper (Gemünden), Christian Engelhardt (Frankenberg), Armin Schwarz (Bad Arolsen), Dr. Eckhard Drebes 8Korbach), Tobias Scherf (Volkmarsen und Fritz Schäfer (Vöhl) auf den folgenden Plätzen.Offen ist die Zukunft des amtierenden Kreistagsvorsitzenden Michael Kossmann. Der Willinger ist von seinem Gemeindeverband nicht wieder nominiert worden.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom 9. November.

Auch interessant

Kommentare