Arbeitsunfall im Korbacher Werk

Conti-Arbeiter an der Hand verletzt

Korbach - Ein 27 Jahre alter Conti-Mitarbeiter hat sich am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall eine schwere Handverletzung zugezogen.

Nach Angaben der Korbacher Polizei passierte der Unfall gegen 12.15 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit an einer Maschine, an der Schläuche gefertigt werden. Dabei wurde eine Hand des Mannes von einem Metalldorn durchbohrt. Der 27-Jährige wurde mit dem beorderten Rettungshubschrauber Christoph 25 in eine Spezialklinik nach Siegen geflogen. Erst vor zwei Wochen war der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 im Korbacher Conti-Werk im Einsatz, um einen Arbeiter notärztlich zu versorgen. Der 43 Jahre alte Mann war von einer Leiter gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare