Statistik vom Montag, 2. August

Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg sinkt auf 7,0

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Montag weiter gesunken.
+
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Montag weiter gesunken.

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Montag weiter gesunken. Sie liegt jetzt bei 7,0, am Sonntag hatte sie noch 9,0 betragen.

Das teilten das Robert-Koch-Institut (RKI) und der Landkreis am Montag mit.

Von Sonntag bis Montag hat es in Waldeck-Frankenberg keine weitere Corona-Neuinfektionen gegeben. Weil im gleichen Zeitraum eine Person, die schon infiziert war, wieder genesen ist, ging die Zahl der akuten Fälle im Landkreis um einen zurück. Aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind demzufolge 29 Personen.

Von diesen 29 Infizierten muss aktuell niemand im Krankenhaus behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat sich nicht verändert – sie liegt weiterhin bei 160.

Wie sich die 29 akuten Fälle auf die Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 5 (+0)
  • Bad Arolsen 1 (+0)
  • Bad Wildungen 6 (- 1)
  • Battenberg 1 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 1 (+0)
  • Diemelsee 0 (+0)
  • Diemelstadt 1 (+0)
  • Edertal 0 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 4 (+0)
  • Gemünden 0 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 2 (+0)
  • Korbach 5 (+0)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 0 (+0)
  • Vöhl 0 (+0)
  • Volkmarsen 0 (+0)
  • Waldeck 0 (+0)
  • Willingen 2 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare