Statistik vom Freitag, 6. August

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz nach fünf Tagen wieder zweistellig

Zuletzt fünf Tage in Folge einstellig, hat die Sieben-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg am Freitag mit 12,8 wieder einen zweistelligen Wert erreicht. 
+
Zuletzt fünf Tage in Folge einstellig, hat die Sieben-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg am Freitag mit 12,8 wieder einen zweistelligen Wert erreicht. 

Zuletzt fünf Tage in Folge einstellig, hat die Sieben-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg am Freitag mit 12,8 wieder einen zweistelligen Wert erreicht. Das teilten Robert-Koch-Institut und Landkreis mit.

Von Donnerstag auf Freitag gab esim Kreis insgesamt vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der akuten Fälle stieg aber nur um drei von 35 auf 38 an, weil eine Person seitdem wieder genesen ist. Von den 38 Infizierten muss derzeit niemand im Krankenhaus behandelt werden. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus – bislang 160 – gab es nicht.

Wie sich die 38 akuten Fälle auf die Städte und Gemeinden im Kreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 4 (+0)
  • Bad Arolsen 1 (+0)
  • Bad Wildungen 7 (+0)
  • Battenberg 2 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 1 (+0)
  • Diemelsee 0 (+0)
  • Diemelstadt 1 (+0)
  • Edertal 0 (+0)
  • Frankenau 5 (+2)
  • Frankenberg 7 (+0)
  • Gemünden 0 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 2 (+0)
  • Korbach 7 (+1)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 0 (+0)
  • Vöhl 1 (+0)
  • Volkmarsen 0 (+0)
  • Waldeck 0 (+0)
  • Willingen 0 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare