Inzidenz steigt in Waldeck-Frankenberg wieder an

Corona im Landkreis: Zwei weitere Todesfälle

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. (zu dpa: „Auswertung von Tests: Mehr Rückstau in Corona-Laboren“) Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB +++ dpa-Bildfunk +++
+
In Waldeck-Frankenberg hat es von Montag auf Dienstag 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Das teilte der Landkreis in seinem täglichen Lagebild mit. Es gab auch zwei weitere Todesfälle.

Waldeck-Frankenberg – In Waldeck-Frankenberg hat es von Montag auf Dienstag 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Das teilte der Landkreis in seinem täglichen Lagebild mit.

Die 7-Tage-Inzidenz als Maßstab für die Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner stieg an: von 85,1 am Montag auf 90,2 am Dienstag. Zwei weitere Menschen sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl der Todesfälle stieg damit von 18 auf 20.

Wie der Landkreis am Dienstag ebenfalls übermittelte, sind in Waldeck-Frankenberg aktuell 262 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Montag waren es noch 248.

Derzeit werden 50 Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt, neun davon auf der Intensivstation.

Akute Fälle nach Städten und Gemeinden

Laut Landkreis waren am Dienstag aktuell 262 Menschen in Waldeck-Frankenberg mit dem Coronavirus infiziert. Wie sich diese akuten Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden aufteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern Veränderung zum Montag).

Allendorf 9 (+ 0)

Bad Arolsen 32 (+ 1)

Bad Wildungen 25 (+ 4)

Battenberg 12 (+ 0)

Bromskirchen 9 (+ 0)

Burgwald 3 (+ 0)

Diemelsee 4 (+ 1)

Diemelstadt 7 (+ 0)

Edertal 7 (+ 0)

Frankenau 4 (+ 0)

Frankenberg 20 (+ 0)

Gemünden 8 (+ 0)

Haina 2 (+ 0)

Hatzfeld 1 (+ 0)

Korbach 67 (+ 4)

Lichtenfels 8 (+ 0)

Rosenthal 0 (+ 0)

Twistetal 7 (+ 2)

Vöhl 12 (+ 1)

Volkmarsen 14 (+ 1)

Waldeck 7 (+ 0)

Willingen 4 (+ 0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare