24 Patienten in stationärer Behandlung

Corona in Waldeck-Frankenberg: 60 Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 230

Termine verfügbar: Viele Testzentren bieten auch Corona-Tests über die Weihnachtsfeiertage an.
+
60 neue Fälle mit Corona-Infektionen meldet das Gesundheitsamt des Landkreises Waldeck-Frankenberg am Freitag. (Symbolbild)

Mit 60 Corona-Neuinfektionen, einer gestiegenen Inzidenz und 540 aktiven Fällen startet der Landkreis Waldeck-Frankenberg in das Wochenende. 

60 neue Fälle mit Corona-Infektionen meldet das Gesundheitsamt des Landkreises Waldeck-Frankenberg am Freitag. 34 Menschen haben sich als genesen gemeldet, sodass die Behörde aktuell 540 aktive Fälle betreut.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreisgebiet ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages von 209,5 auf 230 gestiegen. Hessenweit liegt der Wert bei 300,2. Bei der Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen in Hessen weist das RKI einen Wert von 3,08 aus. In Waldeck-Frankenberg müssen 24 Corona-Patienten (+2) stationär in einem Krankenhaus behandelt werden, davon weiterhin vier auf einer Intensivstation. Drei Patienten werden invasiv beatmet. Einen neuen Corona-Todesfall gibt es nicht; bisher waren es 182.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 540 akuten Fälle im Landkreis verteilen, zeigt die Liste (in Klammern der Vergleich zum Donnerstag, 6. Januar):

  • Allendorf 16 (- 4)
  • Bad Arolsen 51 (+ 8)
  • Bad Wildungen 74 (+ 8)
  • Battenberg 23 (+ 0)
  • Bromskirchen 3 (- 2)
  • Burgwald 6 (+ 1)
  • Diemelsee 12 (+ 3)
  • Diemelstadt 6 (+ 0)
  • Edertal 15 (+ 1)
  • Frankenau 2 (- 1)
  • Frankenberg 50 (+ 6)
  • Gemünden 11 (+ 2)
  • Haina 11 (- 1)
  • Hatzfeld 8 (+ 0)
  • Korbach 135 (+ 1)
  • Lichtenfels 4 (+ 0)
  • Rosenthal 13 (+ 0)
  • Twistetal 27 (+ 0)
  • Vöhl 20 (+ 3)
  • Volkmarsen 11 (+ 0)
  • Waldeck 11 (+ 0)
  • Willingen 31 (+ 1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare