181 Neuinfektionen

Corona in Waldeck-Frankenberg: Bislang höchste Inzidenz des Jahres erreicht

Symbolbild Coronatest
+
Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat am Montag den bislang höchsten Wert in diesem Jahr erreicht (Symbolbild)

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat am Montag, 22. November 2021, den bislang höchsten Wert in diesem Jahr erreicht.

Sie ist seit Freitag von 166 auf 226,8 gestiegen. Letztmals höher war sie am 30. Dezember 2020 mit 261. Heute vor einem Jahr lag sie bei 119.

Der Landkreis meldete am Montag 181 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zu Freitag. Als genesen gelten im gleichen Zeitraum 53 Personen, sodass die Zahl der akuten Fälle um 128 auf 568 steigt. 14 Personen werden aktuell stationär in einem Krankenhaus behandelt, zwei davon liegen auf einer Intensivstation. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht. Bisher sind nachgewiesen 164 Menschen in Waldeck-Frankenberg an oder mit Corona gestorben.

Wie sich die 568 akuten Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die Übersicht – in Klammern der Vergleich zum vergangenen Freitag. Der Landkreis hat am Montag mitgeteilt, dass er das Lagebild mit den aktuellen Corona-Zahlen vorerst weiterhin nur drei Mal pro Wochen veröffentlicht (montags, mittwochs und freitags).

  • Allendorf 13 (+0)
  • Bad Arolsen 25 (+6)
  • Bad Wildungen 61 (+23)
  • Battenberg 13 (-3)
  • Bromskirchen 3 (+1)
  • Burgwald 18 (+3)
  • Diemelsee 19 (+1)
  • Diemelstadt 23 (+2)
  • Edertal 16 (+3)
  • Frankenau 14 (+7)
  • Frankenberg 115 (+28)
  • Gemünden 16 (+2)
  • Haina 12 (-1)
  • Hatzfeld 11 (+3)
  • Korbach 112 (+27)
  • Lichtenfels 11 (+3)
  • Rosenthal 3 (+2)
  • Twistetal 14 (+4)
  • Vöhl 15 (+5)
  • Volkmarsen 18 (+6)
  • Waldeck 10 (+0)
  • Willingen 26 (+6)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare