Lagebericht des Landkreises vom Sonntag

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz ist am Sonntag auf 35,8 gesunken

Coronavirus - Coronatest
+
Auch in Waldeck-Frankenberg werden weiterhin Corona-Tests durchgeführt

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Sonntag auf 35,8 gesunken. Das teilte der Landkreis mit.

Waldeck-Frankenberg – Die Corona-Lage in Waldeck-Frankenberg entspannt sich weiter. Am Freitag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen noch bei 42,2 gelegen.

Der Landkreis teilte in seinem Corona-Lagebild vom Sonntag außerdem mit, dass es 16 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben hat. Die Zahl der Genesen lag nach Angaben des Landkreises bei 12, sodass die Zahl der aktuell Infizierten 181 betrug, am Freitag waren es 211.

In einem Krankenhaus wurden fünf Menschen wegen einer Corona-Infektion behandelt, einer weniger als am Freitag, keiner liegt auf einer Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona ist unverändert bei 162 geblieben. Am Samstag hatte der Landkreis kein Corona-Lagebild veröffentlicht. (si)

Wie sich die akuten Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern die Veränderungen):

  • Allendorf 20 (– 1)
  • Bad Arolsen 10 (+ 0)
  • Bad Wildungen 19 (+ 0)
  • Battenberg 16 (+ 1)
  • Bromskirchen 0 (+ 0)
  • Burgwald 3 (+ 1)
  • Diemelsee 4 (+ 0)
  • Diemelstadt 0 (– 1)
  • Edertal 5 (+ 1)
  • Frankenau 0 (+ 0)
  • Frankenberg 22 (– 3)
  • Gemünden 2 (+ 0)
  • Haina 2 (+ 1)
  • Hatzfeld 0 (+ 0)
  • Korbach 59 (+ 6)
  • Lichtenfels 0 (– 1)
  • Rosenthal 0 (+ 0)
  • Twistetal 7 (+ 0)
  • Vöhl 3 (+ 0)
  • Volkmarsen 5 (+ 0)
  • Waldeck 2 (+ 0)
  • Willingen 2 (+ 0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare