Landkreis-Statistik vom 27. März

Corona in Waldeck-Frankenberg: 7-Tage-Inzidenz leicht gesunken

Es gab 24 nachgewiesene Corona-Neuinfektionen seit Freitag, die Zahl der akuten Fälle ist um 3 auf 294 gesunken. 
+
Es gab 24 nachgewiesene Corona-Neuinfektionen seit Freitag, die Zahl der akuten Fälle ist um 3 auf 294 gesunken. 

Die Corona-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist wieder etwas gesunken, liegt laut Lagebild des Landkreises von Samstag, 27. März 2021, bei 108,8 (Vortag: 110,7).

Waldeck-Frankenberg – Obwohl die Inzidenz nun an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, sieht es derzeit nicht so aus, dass es weitere Einschränkungen für die Menschen in Waldeck-Frankenberg geben wird. Ab Montag gelten hessenweit ohnehin die Regelungen der aktuellen Landesverordnung („Notbremse“).

Es gab 24 nachgewiesene Neuinfektionen seit Freitag, die Zahl der akuten Fälle ist um 3 auf 294 gesunken. Einen weiteren Todesfall (bisher 133) gab es laut Landkreis nicht. Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern hat sich deutlich erhöht: 32 Menschen werden wegen Covid-19 stationär behandelt, das sind elf mehr als am Vortag; elf von ihnen (+9) liegen auf der Intensivstation.

Wie sich die 294 akuten Fälle vom Samstag auf die Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 8 (+1)
  • Bad Arolsen 9 (+ 3)
  • Bad Wildungen 37 (+ 6)
  • Battenberg 4 (+0)
  • Bromskirchen 3 (+0)
  • Burgwald 9 (+0)
  • Diemelsee 1 (+0)
  • Diemelstadt 5 (+0)
  • Edertal 17 (- 9)
  • Frankenau 8 (+0)
  • Frankenberg 54 (- 1)
  • Gemünden 32 (+0)
  • Haina 13 (- 8)
  • Hatzfeld 4 (+0)
  • Korbach 51 (+0)
  • Lichtenfels 8 (+0)
  • Rosenthal 2 (+2)
  • Twistetal 5 (+0)
  • Vöhl 4 (+1)
  • Volkmarsen 4 (+0)
  • Waldeck 9 (+1)
  • Willingen 7 (+1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare