Zahlen sinken weiter

Corona in Waldeck-Frankenberg: 7-Tage-Inzidenz unter 50

Eine Frau in Schutzkleidung und blauen Handschuhen hält der Kamera ein Teststäbchen entgegen.
+
Im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist die 7-Tage-Inzidenz auf 42,8 gesunken (Symbolbild).

Die Corona-Lage in Waldeck-Frankenberg entspannt sich weiter: Die 7-Tage-Inzidenz ist am Samstag, 05.06.2021, auf 42,8 gesunken. Am Vortag lag der Wert noch bei 52,4.

Die Statistik des Landkreises weist zwei Neuinfektionen seit Freitag auf. Im gleichen Zeitraum gelten 22 Personen als genesen. Aktuell infiziert sind insgesamt 204 Menschen. Davon sind acht in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus. Vier werden auf einer Intensivstation behandelt.

Die Zahlen zeigen eine erfreuliche Tendenz, sind aber mit gewisser Vorsicht zu genießen: Am 03.06.2021 war in Hessen Feiertag (Fronleichnam). Bei der Interpretation der Fallzahlen ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) zu beachten, dass an Feiertagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.

Bisher sind im Landkreis Waldeck-Frankenberg im Impfzentrum und durch die mobilen Teams insgesamt 74.569 Impfstoffdosen verabreicht worden. 49.631 Erstimpfungen (Impfquote: 31,7 Prozent) und 24.938 Zweitimpfungen (Impfquote: 16,0 Prozent). Die Impfdosen, die seit April in den Hausarztpraxen verimpft werden, sind in diesen Zahlen nicht abgebildet.

Die akuten Fälle in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 204 akuten Corona-Fälle vom Samstag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 13 (-4)
  • Bad Arolsen 21 (+0)
  • Bad Wildungen 22 (- 4)
  • Battenberg 18 (+0)
  • Bromskirchen 3 (+0)
  • Burgwald 9 (+0)
  • Diemelsee 2 (+0)
  • Diemelstadt 7 (+0)
  • Edertal 3 (- 2)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 26 (- 3)
  • Gemünden 0 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 2 (+0)
  • Korbach 38 (-3)
  • Lichtenfels 2 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 6 (-4)
  • Vöhl 6 (+0)
  • Volkmarsen 10 (+0)
  • Waldeck 12 (+0)
  • Willingen 4 (+0)

Erklärung zur Corona-Statistik

Die Zahlen in der Liste oben sind nicht die Neuinfektionen, sondern die akuten Fälle (Menschen, die aktuell infiziert sind). Die Zahlen, die in Klammern stehen, sind das Plus bzw. Minus an akuten Fällen im Vergleich zur letzten Veröffentlichung. Dass die Zahl der Neuinfektionen nicht mit dem Plus an akuten Fällen identisch ist, ergibt sich dadurch, dass im Gegenzug zu den Neuinfektionen auch Menschen, die bisher zu den akuten Fällen zählten, wieder genesen. Beispiel: Wenn es in einer Stadt 30 Neuinfektionen gibt, gleichzeitig aber 5 bisher Infizierte genesen, dann gibt es in dieser Stadt nur 25 neue akute Fälle (30 Neuinfektionen minus 5 Genesene). Das ist dann die Zahl in Klammern. Und wenn eine andere Stadt 5 Neuinfektionen hat, aber gleichzeitig 10 neue Genesene, dann steht in Klammern -5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare