Höchster Anstieg innerhalb eines Tages

Corona in Waldeck-Frankenberg: Rekord bei Neuinfektionen, Testcenter zieht um

Symbolbild eines Coronatests
+
Symbolbild eines Coronatests

Die Zahl der Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg ist zum Freitag hin so stark gestiegen wie bislang noch nie von einem auf den anderen Tag.

Waldeck-Frankenberg - Der Landkreis meldete am Freitagmittag 79 Neuinfektionen, die von Donnerstag auf Freitag neu in die Statistik aufgenommen wurden. In Waldeck-Frankenberg wurden damit seit Beginn der Tests Anfang März insgesamt 1100 Menschen positiv auf das Virus getestet.

Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 122,8 gestiegen (Donnerstag: 93,4). Nur am 9. und am 11. November lag dieser Wert für die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tage pro 100.000 Einwohner mit 123,5 beziehungsweise 126,7 bisher höher.

Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der Menschen, die aktuell infiziert sind: Der Landkreis meldete in seinem täglichen Lagebild am Freitag 273 akute Fälle. Das sind 39 mehr als am Donnerstag - im Gegenzug sind 40 Menschen, die am Donnerstag noch als infiziert galten, mittlerweile wieder genesen.

Ein neuer Todesfall - bisher elf - wurde am Freitag nicht gemeldet. Gestiegen ist aber die Zahl der Menschen, die wegen einer Corona-Infektion in einem Krankenhaus behandelt werden müssen: von 60 auf 63. Fünf von ihnen liegen auf einer Intensivstation.

Testcenter in Korbach zieht um

Am Freitag teilte die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) mit, dass das COVID-Koordinierungscenter (Testcenter), das die KVH für den Landkreis in Korbach betreibt, umzieht: Ab sofort werden Patienten nicht mehr im Drive-in-Testcenter am Südring 2, sondern in winterfesten, vom Landkreis zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten im Ziegelhütter Weg 29 in Korbach auf das Coronavirus getestet. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr.

Die neue Teststelle im Korbacher Industriegebiet gleiche einer gewöhnlichen Arztpraxis inklusive eines großzügigen Wartebereichs, in dem unter Einhaltung der Abstandsregeln ausreichend Platz für die Patienten vorhanden sei, teilte die KVH in einer Pressemitteilung mit. Die eigentliche Testung auf SARS-CoV-2 erfolge in einem separaten Behandlungszimmer. Parkmöglichkeiten stünden in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass wir nun auch den Menschen im Landkreis Waldeck-Frankenberg ein winterfestes COVID-Koordinierungscenter anbieten können. Die neuen Räumlichkeiten sind bestens geeignet und erlauben einen reibungslosen Testbetrieb unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen“, sagen die Vorstandsvorsitzenden der KVH, Frank Dastych und Dr. Eckhard Starke.

„Wir begrüßen es sehr, dass Waldeck-Frankenberg als Hessens flächengrößter Landkreis seit Beginn der Pandemie ein eigenes Zentrum zur Entnahme von Abstrichen für Corona-Testungenhat“, sagt Landrat Dr. Reinhard Kubat. „Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten werden nicht nur der Service für die zu Testenden, sondern auch die Arbeitsbedingungen für das engagierte Personal in den Zentren deutlich verbessert“, ergänzt der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese. Die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis und der Kassenärztlichen Vereinigung trage dazu bei, Infektionsgeschehen in Waldeck-Frankenberg schnell zu erkennen und bestmöglich bekämpfen zu können.

Schulsport in Hallen bleibt verboten

Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg hat der Landkreis außerdem entschieden, das Verbot von Hallensport an den Schulen in Waldeck-Frankenberg bis zum 4. Dezember zu verlängern. Es gehe darum, Ansteckungen zu vermeiden. Bereits Ende Oktober hatte der Landkreis eine entsprechende Verfügung erlassen, diese bereits im November bis 20. November verlängert und nun nochmals um weitere zwei Wochen. 

Es darf weiterhin kein praktischer Sportunterricht in geschlossenen Räumen, Hallen oder Schwimmbädern stattfinden. Im Freien ist Sport – auch ohne Mund-Nasen-Bedeckung – erlaubt, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zu jeder Zeit eingehalten werden könne.

Ausnahme: Oberstufe

Es gibt jedoch auch Ausnahmen: Das Verbot gilt nicht für Schüler der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe), die Sport als Leistungskurs, in der elften Klasse als Leistungsvorkurs oder als Grundkurs belegen und beabsichtigen, Sport als Prüfungsfach im Abitur anzumelden. In diesen Fällen ist der Sportunterricht auch in geschlossenen Räumen und (Schwimm-)Hallen gestattet.

„Wir haben uns zu diesem Schritt entschieden, da wir auf der einen Seite das Infektionsgeschehen bestmöglich eindämmen möchten, aber auch den Schülern keine Steine in den Weg legen möchten, falls der Sportunterricht prüfungs- bzw. abschlussrelevant sein sollte“, begründet der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Karl-Friedrich Frese die Ausnahme. In allen anderen Fällen müsse der Sportunterricht in geschlossenen Räumen leider erst einmal weiterhin ausfallen.

Ziel sei es, teilt der Landkreis mit, die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus in Waldeck-Frankenberg signifikant zu verringern und sie dann auf einem niedrigeren Niveau zu stabilisieren – zum Schutz der Bevölkerung und insbesondere auch, um Behandlungskapazitäten in medizinischen Einrichtungen und Versorgungsstrukturen aufrechterhalten zu können.

Anfang Dezember soll die Lage neu bewertet und dann entschieden werden, ob eine weitere Verlängerung der Allgemeinverfügung zum Schutz der Menschen im Landkreis notwendig sein wird. (Jörg Paulus

Aufteilung nach Gemeinden

Wie sich die 273 akuten Fälle vom Freitag auf die 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg aufteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern: Veränderung zum Vortag):

  • Allendorf 11 (+ 1)
  • Bad Arolsen 57 (- 2)
  • Bad Wildungen 31 (+ 4)
  • Battenberg 13 (+ 0)
  • Bromskirchen 6 (+ 4)
  • Burgwald 1 (+ 0)
  • Diemelsee 1 (+ 0)
  • Diemelstadt 3 (+ 0)
  • Edertal 5 (+ 3)
  • Frankenau 3 (+ 0)
  • Frankenberg 34 (+ 7)
  • Gemünden 8 (+ 4)
  • Haina 4 (- 1)
  • Hatzfeld 1 (- 1)
  • Korbach 55 (+13)
  • Lichtenfels 14 (+ 2)
  • Rosenthal 2 (+ 0)
  • Twistetal 4 (+ 0)
  • Vöhl 6 (+ 3)
  • Volkmarsen 5 (+ 0)
  • Waldeck 2 (- 1)
  • Willingen 7 (+ 3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare