Redewendung vom 26. März 2011

Auf deine vier Buchstaben

- (den) Die „vier Buchstaben“, auf die sich unwillige Kinder setzen sollen, sind eine Umschreibung des umgangssprachlichen „Popos“.

Das Wort „Buchstabe“ leitet sich von den Buchenstäben ab, die germanische Priester für Weissagungen benutzten. Die „Buchstaben“ wurden auf die Erde geworfen und aufgelesen – daher stammt das heutige Lesen im doppelten Sinne (Weinlese, Buch lesen). Die Verwandtschaft des Deutschen mit dem Englischen zeigt sich hier ebenfalls: Die Buchstaben wurden geritzt, im englischsprachigen Raum entstand so „to write“, schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare