Das ist los am Wochenende im Waldecker Land

Denkmaltag, nächtliche Museumsbesuche und Tour im Edersee

+
Das Bad Arolser Schloss ist bei der Kleinen Museumsnacht geöffnet.

Waldecker Land. Langeweile wird am Wochenende sicher nicht aufkommen: Neben dem Denkmaltag gibt es die kleine Museumsnacht in Bad Arolsen, eine Erlebniswanderung im leeren Edersee, das Weinfest in Nieder-Ense, Kabarett in Adorf und vieles mehr. 

Der Höhepunkt

Das Wochenende im Landkreis steht ganz im Zeichen des Denkmaltags. In Waldeck-Frankenberg öffnen am Sonntag 20 Denkmäler, um Interessierten meist kostenlos Einblick zu gewähren. Unter anderem dabei: Das Kloster Flechtdorf, das Korbacher Geofoyer, die evangelische Kirche in Herbsen sowie das älteste Gästehaus in Bad Wildungen und die St.-Pankratius-Kirche in Neerdar. Infos über alle teilnehmenden Denkmäler gibt es auch im Internet auf www.tag-des-offenen-denkmals.de

Geöffnet: Das Schreiber'sche Haus in Bad Arolsen.

In Bad Arolsen gibt es zudem am Samstag die Kleine Museumsnacht. Beginn ist um 18 Uhr. Besucher können am Abend unter anderem das Schreiber’sche Haus, das Rauch-Geburtshaus, das Kaulbach-Haus, das Schloss sowie das Historicum 20 besuchen. Abgerundet wird die Nacht durch mehrere Musikgruppen.

Feste und Märkte

Der Korbacher Wochenmarkt öffnet am Samstag wieder von 7 bis 12.30 Uhr auf dem Obermarkt. 

Der Wildunger Landmarkt findet am Samstag von 9 bis 14 Uhr auf dem Postplatz statt. 

Arolser Markttreff auf dem Kirchplatz ist am Samstag von 8 bis 13 Uhr. 

Der Landfrauenwochenmarkt in Frankenberg findet am Samstag von 8.30 bis 12 Uhr in der Rathausschirn statt. 

Markttag ist in Sachsenhausen am Freitag von 9 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz am Rathaus. 

Ein Spätsommerfest im Gingko-Zentrum in Twiste, Hauptstraße 37, beginnt am Samstag um 14 Uhr. Ein vielfältiges Programm wird geboten. 

Ein Dorfflohmarkt ist am Sonntag in Volkmarsen-Ehringen. Im ganzen Ort werden von 11 bis 17 Uhr Antiquitäten, Bekleidung und Haushaltsgegenstände angeboten. Am Gemeindehaus in der Dorfmitte gibt es Essen und Getränke. 

Das Weinfest in Ense beginnt am Freitag ab 21 Uhr mit einem Discoabend im Festzelt Nieder-Ense, am Samstag ist ab 20 Uhr Tanz mit „Mission2Party“, der Festzug am Sonntag beginnt um 10 Uhr. Zum Frühschoppen gibt’s Musik mit den Epper Aartalmusikanten, nachmittags ist Zeltgaudi.

Musik und Tanz

In der Vöhler Synagoge trifft das Trio „Tango Transit“ auf Florian Mayer aus Dresden. Das Konzert beginnt am Sonntag um 17 Uhr. Eintrittskarten gibt es unter info@synagoge-voehl.de oder telefonisch unter 05635/1022 zum Preis von zehn Euro pro Karte. Mehr Infos zum Konzert gibt es hier

Spielen in der Synagoge: Tango Transit.

In der Reihe „Hörmal im Denkmal“ spielt das Ensemble Amarilli am Sonntag um 18 Uhr in der Flechtdorfer Klosterkirche. Eintrittskarten gibt es für zwölf Euro bei Blumen Engelhard in Korbach, der Bäckerei Lamm in Flechtdorf oder an der Abendkasse.

Naturerlebnis

„Pfingstnelke, Astlose Lilie und mehr“, eine Erlebniswanderung zum Bilsteinfelsen, einem Vulkanfelsen, hoch über dem Wildetal mit Naturparkführer Toni Frekot beginnt Freitag, 13 Uhr, in Reinhardshausen an der Kur- und Tourist Information, Hauptstraße 2. Kosten: bis 17 Jahre frei, Erwachsene zahlen fünf Euro. 

Blickwinkel – eine Fototour mit vielen Tipps und Tricks für schöne Fotos mit Naturparkführer Arnd Petri beginnt Samstag um 13 Uhr in Basdorf am Wanderparkplatz Trappenhardt. Kosten: bis 17 Jahre frei, Erwachsene zahlen fünf Euro.

„Edersee Atlantis“ – versunkene Natur, eine naturkundlich-botanische Erlebniswanderung im leeren Edersee bei Herzhausen mit Naturparkführer Thomas Schmidt beginnt Samstag um 12.30 Uhr in Herzhausen, Parkplatz an der Grillhütte. Kosten: bis 17 Jahre frei, Erwachsene fünf Euro. Eine weitere Wanderung beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr an gleicher Stelle.

Ausstellungen

Die Sonderausstellung „Vertraute Landschaft – Paysage intime“ im Korbacher Wolfgang-Bonhage-Museum zeigt 60 Landschaftsgemälde des 19. Jahrhunderts. Das Museum öffnet dienstags bis sonntags von 12 bis 16.30 Uhr. Eintritt: vier (2,50), von 6 bis 17 Jahre zwei Euro. Samstag findet um 15 Uhr eine kostenfreie Führung durch die Sonderausstellung statt. Weitere Infos zur Sonderausstellung auf der Internetseite des Museums.

„Kunst im Park“ stellen Upländer Künstler am Samstag und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr im Kurgartentreff aus. Der Eintritt ist frei. Die Kabinettausstellung „Mon Plaisir – Aquarelle und Zeichnungen“ ist im Schreiberschen Haus in Bad Arolsen am Samstag und Sonntag jeweils von 14.30 bis 17 Uhr zu sehen. Eintritt: zwei (ein) Euro.

Tipp der Woche

Das „Edersee Atlantis“ ist längst weit über die Grenzen Waldeck-Frankenbergs hinaus bekannt und zieht derzeit wieder viele Besucher an. Der Naturpark Kellerwald-Edersee bietet am Freitag eine Erlebniswanderung im leeren Edersee an. 

Edersee-Atlantis: Die alte Aseler Brücke.

Unter dem Titel „Edersee Atlantis – Versunkene Dörfer“ geht es zur alten Dorfstelle von Asel und zur noch erhaltenen alten Ederbrücke zwischen Asel und Asel-Süd. Naturparkführerin Isabel Horstmann leitet die Tour. Start ist am Freitag um 15 Uhr in Asel am Wanderparkplatz Strieder-Eiche. Die Kosten für die Teilnahme betragen fünf Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre dürfen umsonst mit.

Kabarett und Comedy

Der Kabarettist Lüder Wohlenberg präsentiert sein neues Programm „Wird schon wieder – Die Hoffnung stirbt zuletzt“ am Freitag um 20 Uhr in der St.-Johannis-Kirche in Adorf. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Kabarettist Lüder Wohlenberg

Wohlenberg - von Hause aus Radiologe - macht politisches und medizinisches Kabarett. Eine kurzweilige und ungeheuer satirische Überlebenshilfe vom ausgebildeten Notarzt versprechen die Veranstalter. Aktualität, Alltag, Politik oder Gesundheit werden bei ihm genauso wirkungsvoll behandelt wie Husten, Schnupfen und Rücken.

Und sonst?

Eine kostenlose Stadtführung durch Bad Arolsen beginnt am Samstag um 15 Uhr. Treffpunkt: Schlossstraße. 

Das Maislabyrinth in Basdorf hat geöffnet von Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Eintritt: 4,50 (3,50) Euro. 

Das Schneewittchenhaus in Bergfreiheit ist von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt: Erwachsene drei Euro, Kinder bis 11 Jahre 1,50 Euro, Gruppenführungen können unter Tel. 05626/1736 vereinbart werden. 

Eine Führung an der Korbacher Spalte mit Geo-Foyer wird am Sonntag um 11.15 Uhr angeboten. Treffpunkt ist am Infopavillon in der Frankenberger Landstraße 22. Kosten: drei (1,50) Euro, Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. 

Ein Rundgang durch die Korbacher Altstadt beginnt Samstag um 10.30 Uhr am Rathaus. Kosten: zwei Euro. 

Das Besucherbergwerk in Bergfreiheit hat Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Eintritt: vier (zwei) Euro. Termine für Sonderführungen gibt es unter Telefon 05626/685 oder 0700/23749375. 

Im Besucherbergwerk in Goldhausen findet am Samstag um 14.30 Uhr eine Führung statt. Treffpunkt ist am Zechenhaus. Kosten: sieben (3,50) Euro. Bitte anmelden unter Telefon 05631/53-232 oder -336 oder buergerbuero@korbach.de. 

Die Wasserkunst von 1535, eine historische Trinkwasserförderanlage in Landau, ist am Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

Eine Friedensandacht findet im Kloster Flechtdorf am Freitag um 17.45 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare