Polizei warnt in Waldeck-Frankenberg vor Abzocke am Telefon

Dubiose Anrufer fordern Geld

+
Die Polizei warnt vor Anrufern, die am Telefon Geld verlangen.

Waldeck-Frankenberg. Ein Mann aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg erhielt in der letzten Woche einen dubiosen Anruf. Zu hören war die Bandansage einer Frau, die sich als Vollzugsbehörde der Stadt Hamburg ausgab.

Im Display erschien die Nummer 0711-090909. Dem Anrufer sollte vermittelt werden, dass ein Haftbefehl vorliege, der nur durch eine Geldzahlung abgewendet werden könne. Anschließend folgte die Aufforderung, eine bestimmte Nummer am Telefon zu drücken. Die Polizei fordert alle, die ebenfalls solch einen Anruf erhalten, auf, das Gespräch sofort zu beenden. Auf keinen Fall solle jemand eine bestimmte Taste, etwa die „1“, drücken. Die Polizei warnt auch davor, die betrügerische Nummer zurückzurufen. Denn es könnte sich hierbei um eine Kostenfalle handeln. Die Polizei betont, dass keine Behörde per Bandansage zur Zahlung von Haftbefehlen auffordere. Persönliche Daten sollten nicht weitergegeben werden. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare