Starkregen und Windböen

DWD warnt vor starkem Gewitter in Nordhessen – Diese Regionen sind betroffen

Der DWD warnt vor starkem Gewitter in Nordhessen.
+
Der DWD warnt vor starkem Gewitter in Nordhessen. (Symbolbild)

Auch am Freitag kann es in Teilen von Nordhessen zu starkem Gewitter kommen. Der DWD hat die Warnung für mehrere Landkreise verlängert.

<<< Artikel aktualisieren >>>

Kassel - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Freitag (10.09.2021) eine Wetter-Warnung für mehrere Regionen in Nordhessen veröffentlicht und diese erneut verlängert.

Laut dem DWD besteht die Gefahr des Auftretens von starken Gewittern der Stufe 2. Es kann laut dem DWD Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen mit 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter pro Stunde geben. Auch kleinkörniger Hagel ist möglich. Eine Unwetterwarnung der Stufe 3 für den Kreis Waldeck-Frankenberg wurde um 16 Uhr aufgehoben. Diese Landkreise sind aktuell von der Warnung der Stufe 2 betroffen:

  • Stadt und Kreis Kassel, Warnung gilt aktuell bis 18 Uhr
  • Kreis Waldeck-Frankenberg, Warnung gilt aktuell bis 18 Uhr
  • Schwalm-Eder-Kreis, Warnung gilt aktuell bis 18 Uhr
  • Werra-Meißner-Kreis, Warnung gilt aktuell bis 18 Uhr

DWD warnt vor starkem Gewitter – Blitzeinschläge und Platzregen möglich

Örtlich kann es zu Blitzeinschlägen kommen. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr, warnt der DWD. Während des Platzregens seien kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

In Deutschland könnte es bald einen Wetter-Umschwung geben. Laut Meteorologen steht bereits kaltes Herbst-Wetter vor der Tür. Weitere Wetter-News* finden Sie auf unserer Themenseite. (sne) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare