Bad Wildungen: Dieb nutzt günstigen Moment im Schmuckgeschäft

Mit 200 Eheringen das Weite gesucht

Bad Wildungen - Ein Dieb hat in einem Schmuckgeschäft in Bad Wildungen fette Beute gemacht: Er flüchtete mit 200 Eheringen.

Am Montagmittag betrat ein unbekannter Mann um 12.15 Uhr den Laden in der Brunnenstraße und heuchelte Interesse an hochwertigen Eheringen vor. Die Geschäftsinhaberin präsentierte dem Mann eine große Auswahl auf einem „Trauring-Display“.

Der Unbekannte nutzte einen günstigen Augenblick, nahm die gesamte Auswahl an sich und flüchtete aus dem Geschäft in die Hinterstraße. Dort wurde er von einem Komplizen in einem dunkelgrauen VW Golf mit Kasseler Kennzeichen mit laufendem Motor erwartet. Die Männer flüchteten in unbekannte Richtung.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum gewünschten Erfolg. Über den Wert der gestohlenen Ringe macht die Polizei keine Angaben.

Von dem Dieb liegt eine gute Beschreibung vor, weil er am Tattag bereits zweimal in dem Schmuckgeschäft gewesen war. Er ist 25 bis 30 Jahre alt, schlank und knapp 1,80 Meter groß. Die Geschädigte beschreibt den Mann als nordafrikanischen Typ (Tunesier, Algerier oder ähnlich) mit Vollbart. Er spricht akzentfrei deutsch. Bekleidet war er mit einer sehr engen blauen Jeans, einer schwarzen Mammut-Winterjacke und grauer Strickmütze. Der Mann besitzt ein weißes I-Phone.

Von dem zweiten Täter im VW-Golf liegt keine Beschreibung vor. – Die Ermittler hofften auf weitere Hinweise von Zeugen, die die Polizeistation in Wildungen, Tel. 05621/7090-0, entgegennimmt. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare