Waldeck-Frankenberg

Eigene Behörde für den „Zensus 2011“

+

- Waldeck-Frankenberg (tk). 46 Fragen pro Person, 240 Interviewer, jeder besucht 120 Adressen: Für den „Zensus 2011“ in Wal-deck-Frankenberg steht ein ordentliches Pensum an. Die Volkszählung, die in diesem Jahr in allen EU-Mitgliedsstaaten ansteht, soll vor allem Zahlen 
liefern, mit denen der 
demografische Wandel 
berechenbarer wird.

Als „Örtliche Erhebungsstelle“ für den Landkreis dienen zwei Büros im ehemaligen Landwirtschaftsamt, Auf Lülingskreuz. Kurt Wagner, regulär als Mitarbeiter des Fachdienstes Landwirtschaft etwa für Fachinformationen oder die Betreuung der Ortslandwirte zuständig, fungiert für den Zensus-Zeitraum von November 2010 bis März 2012 als Geschäftsführer der kleinen Sonderbehörde auf Zeit.

Ein weiterer vorübergehend abgeordneter Kollege sowie eine befristet eingestellte Mitarbeiterin prüfen, erfassen und archivieren die Fragebögen. 
Die Erhebungsstellen sind, wie es im Zensusgesetz 2011 heißt, „räumlich, technisch, 
organisatorisch und personell“ von anderen Verwaltungsstellen zu trennen“. So soll die Vertraulichkeit der Daten von Beginn an gewährleistet werden.

Warum gerade diese „Filiale“ der Kreisverwaltung die Aufgaben übertragen bekam, habe leicht nachvollziehbare Gründe, erklärt Fachdienstleiter Axel Friese. Es standen leere Räume zur Verfügung, und Mitarbeiter bereit, die sich im ländlichen Raum bestens auskennen. 240 sogenannte „Erhebungsbeauftragte“ werden für die Städte und Gemeinden im Landkreis benötigt, 270 haben sich bisher dazu bereit erklärt. Ihre Hauptaufgabe ist es, „im Rahmen der Haushaltebefragung und der Befragung an Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften vor Ort die Existenz der dort wohnenden Personen festzustellen“, heißt es in der Handlungsanweisung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden. 120 Adressen hat jeder Interviewer abzufragen. In der Regel gibt es zehn Euro für jeden vollständig erfassten Fragebogen als Aufwandsentschädigung.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Freitag, 21. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare