Am 13. Mai heißt es zum Internationalen Museumstag: Pflanzengrün und Blaudruck

Kräutermarkt im Frankenberger Klostergarten 

Kräutermarkt in Frankenberg: Am Sonntag, 13. Mai gibt es wieder Pflanzen, Kunst, Musik und Museumsangebote.

Frankenberg. Die Schlüsselblumen blühen, der Rosmarin duftet:  Am Sonntag, 13. Mai, findet im Innenhof des ehemaligen Klosters Sankt Georgenberg in Frankenberg ein Kräutermarkt statt.  

In den vergangenen Tagen haben  die Gartengestalterinnen Stefanie Oberlies, Valentina Morlinghaus, Melli Müller und Sara Wodicka den Kräutergarten im Innenhof bestellt und dort, wo der Frost geschadet hatte, neu bepflanzt. Der Garten wird beim Internationalen Museumstag am Sonntag im Mittelpunkt des Kräutermarktes mit Pflanzen, Kunst, Musik und Museumsangeboten stehen.

„Besonders das Angebot an Gemüsejungpflanzen, Stauden und Sommerblumen aus der Region wird alle Gartenfreunde interessieren“, sagt Stefanie Oberlies. Daneben gebe es an Ständen auch Gartenaccessoires, Produkte aus Pflanzen und Früchten wie Tees, Salben oder Seife, Marmeladen und Gewürze. Auch altes Handwerk der Korbflechter, Töpfer und Seiler werde vertreten sein.

Der Imker vom Klostergarten bietet nicht nur Einblicke in den dort von Bienen bewohnten Stock, sondern auch Produkte rund um die Biene an. Er beantwortet gern Fragen zu dem für die Bienen so wertvollen Lebensraum Klostergarten.

Internationale Küche und Blaudruck-Werkstatt

Akrobaten haben ihre Mitwirkung beim Kräutermarkt zugesagt, ebenso Musiker aus der Region.

„Natürlich gibt es auch Spezialitäten für den Gaumen!“, versichern die Gärtnerinnen des Klostergartens als Mitveranstalterinnen. „Die berühmten Feuerwaffeln, Kaffee und Kuchen stehen auf dem Programm, außerdem internationale Küche vom Netzwerk Integration Frankenberg.“

Wer sein „blaues Wunder erleben“ will, findet dazu ein Angebot des Museums: Während des Internationalen Museumstages wird im Kloster eine Blaudruck-Werkstatt eingerichtet, wie Museumsleiterin Dr. Birgit Kümmel ankündigt. Dort können Teilnehmer unter Anleitung von Lothar Finger Blaudrucke herstellen und sich die reiche Museums-Sammlung an Modeln anschauen, die die Vielfalt und hohe Kunst der alten Handwerkskunst widerspiegeln.

Info:Der Kräutermarkt und das Museum im Kloster Frankenberg sind am Internationalen Museumstag 13. Mai von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. (zve)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel