Folklore-Festival vom 17. bis 21. Juli

Europeade in Frankenberg: "Endlich geht es los"

+
Einige Mitglieder des Organisationsteams der Europeade: (hinten von links) Jörg Näther, Florian Held, Sandra Frost, Karsten Dittmar, Karlheinz Eckel und Wolfgang Danzeglocke sowie (sitzend von links) Silvia Henk (hier mit Sohn) und Melanie Harder.

Seit drei Jahren steht fest, dass die Europeade 2019 in Frankenberg stattfindet. Am Mittwoch nun startet das fünftägige Folklore-Festival mit mehr als 5000 Teilnehmern.

Die Europeade findet seit 1964 bereits zum 56. Mal statt und ist in Frankenberg der Höhepunkt des Jubiläumsjahres „775 Jahre Stadt Frankenberg“. Die Stadt erwartet bis Sonntag 100.000 Besucher.

„Nach den intensiven Wochen der Vorbereitung geht es endlich los“, sagt Bürgermeister Rüdiger Heß, der auch Präsident des Internationalen Europeade-Komitees ist. Er wünsche allen Einheimischen und Gästen „ein tolles Fest mit vielen unvergesslichen Momenten und Begegnungen“: „Lassen Sie sich begeistern und anstecken von Musik und Tanz, von der Fröhlichkeit und Lebensfreude der Teilnehmenden.“

Am Mittwoch werden die meisten der 206 Gruppen anreisen und sich an der Ederberglandhalle registrieren. Dort ist deshalb am Mittwoch der Parkplatz für deren Busse reserviert. Auch Ober- und Untermarkt, wo eine große Bühne und das Forum stehen, werden ab Mittwoch für den Fahrzeugverkehr gesperrt. 

Die Bahnhofstraße wird zwischen Eitzenhöfer und Lexa erst ab Donnerstag komplett gesperrt sein, in diesem Bereich steht der „Foodcourt“ mit Essensständen für die Besucher. Die Teilnehmer erhalten ihr Frühstück in den Schulen, wo sie übernachten, und Mittagessen auf der Wehrweide.

Auf dem Obermarkt findet am Mittwoch ein Begrüßungsabend statt (siehe unten). Am Donnerstag stehen ab 10 Uhr die ersten Straßenauftritte von Gruppen in der Innenstadt auf dem Programm. Für die Eröffnungsgala am Donnerstag (19 Uhr) und die Abschlussgala am Sonntag (15 Uhr) in der Arena auf der Wehrweide gibt es noch Karten, unter anderem bei der HNA. 

Alle Programmpunkte und weitere Infos finden Sie im Internet auf europeade2019.de. Für Fragen, Hinweise und Beschwerden im Zusammenhang mit der Europeade hat die Stadt eine Telefon-Hotline eingerichtet: 06451/505 505.

Begrüßungsabend

Mit dem „Begrüßungsabend der Region“ findet am Mittwoch ab 19 Uhr auf dem Obermarkt der erste offizielle Programmpunkt der Europeade statt. Hessische Tanz- und Musikgruppen zeigen „Eine märchenhafte Reise durch das Jahr“. 

Mit dabei sind unter anderem die Stadtkapelle, die Landjugendgruppen aus Haubern, Geismar und Laisa, die Trachtengruppe Wollmar und ein Frankenberger Projektchor. Ab 22 Uhr spielt der Posaunenchor Bracht. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare