Ergebnis-Korrektur: Lengefeld noch auf Platz acht

Feuerwehr-Kreisentscheid: Goldhausen strahlender Sieger

+
Die Goldhäuser hatten allen Grund zum Jubeln: Sie holten den Siegerpokal beim Kreisentscheid und platzierten sich mit zwei weiteren Teams unter den besten sechs von 50 aus ganz Waldeck-Frankenberg.

KORBACH. Die Goldhäuser dominierten den Kreisentscheid der Feuerwehren. Das Team Goldhausen I behauptete sich knapp vor Ober-Werbe und Helmighausen. Nach einer Ergebnis-Korrektur am Sonntagabend rückte Lengefeld II von Rang 48 noch auf den achten Platz vor.

Platz vier erreichte die Kernstadtwehr aus Bad Arolsen, Fünfter wurde Goldhausen III, Sechster Goldhausen II. Die drei Mannschaften aus dem kleinen Korbacher Ortsteil behaupteten sich also allesamt in der Spitzengruppe. Die ersten fünf Teams vertreten den Landkreis am 3. Juli beim Bezirksentscheid, der ebenfalls in Korbach ausgetragen wird. Insgesamt waren am Sonntag 50 Mannschaften aus ganz Waldeck-Frankenberg auf der Hauer in Korbach am Start. Dabei präsentierten sich die Brandschützer aus dem Landkreis in sehr guter Form, was auch für den Bezirksentscheid hoffen lässt. Im Wettbewerb am Sonntag ging es um die Hessische Feuerwehrleistungsübung, bei der 34 von 50 Mannschaften die Leistungsstufe "Gold" erreichten. Dabei mussten zwischen Rang eins, zwei und drei am Ende die zu knüpfenden Knoten entscheiden, so eng lag das Trio beieinander. Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf (Grüne) und Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick überreichten zum Abschluss am Nachmittag Siegerpokal und Urkunden. Ein dickes Lob ging an die Kernstadt-Feuerwehr aus Korbach, die sich abermals als sehr gute Gastgeberin bewährte.

Goldhausen siegt beim Kreisentscheid der Feuerwehren

Die Platzierungen bis Rang 20:

1. Goldhausen I (99,7 Prozent)

2. Ober-Werbe (99,7 Prozent)

3. Helmighausen (99,7 Prpzent)

4. Bad Arolsen (99,3 Prozent)

5. Goldhausen III (99 Prozent)

6. Goldhausen II (99 Prozent)

7. Reinhardshausen (98,6 Prozent)

8. Lengefeld II (97,6 Prozent)

9. Hesperinghausen (97,6 Prozent)

10. Rennertehausen (97,3 Prozent)

11. Korbach (96,5 Prozent)

12. Volkmarsen II (96,2 Prozent)

13. Helsen (96,2 Prozent)

14. Nordenbeck (95,8 Prozent)

15. Nieder-Ense (95,8 Prozent)

16. Mengeringhausen (95,5 Prozent)

17. Sachsenhausen (95,3 Prozent)

18. Lengefeld I (94,8 Prozent)

19. Nieder-Waroldern (94,3 Prozent)

20. Willingen (93,2 Prozent)

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare