1. WLZ
  2. Landkreis

Patient flüchtet aus Psychiatrie in Nordhessen – Festnahme in Frankfurt

Erstellt:

Kommentare

Ein Mann flüchtet im Kreis Waldeck-Frankenberg aus einer forensischen Psychiatrie. (Symbolfoto)
imago0153449051h.jpg © Geholt/Fotostand/Imago

Ein Ausbruch aus eine psychiatrischen Klinik versetzt die Polizei in Hessen in Alarm. Aus Nordhessen schafft es der Flüchtige bis nach Frankfurt.

Kassel - Ein flüchtiger Patient einer Klinik für forensische Psychiatrie in der Gemeinde Haina (Kloster) im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist gefasst worden. Der 31 Jahre alte Mann wurde von Polizeikräften in Frankfurt festgenommen, wie die Polizei in der Nacht auf Freitag (05. August) mitteilte. Der Mann sei am Nachmittag nach einem genehmigten Ausgang nicht in die Unterbringungseinrichtung zurückgekehrt, hatte es zuvor geheißen.

Aufgrund einer Erkrankung habe man aggressive Handlungen des 31-Jährigen nicht ausschließen können. Er sei mit richterlichem Beschluss in Haina untergebracht. Dort befindet sich eine Klinik, in der psychisch kranke Rechtsbrecher untergebracht werden. (dpa)

Erst im Mai 2021 flohen zwei Straftäter aus einer Psychiatrie nahe Kassel.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion