Unfälle in Bad Wildungen und Edertal

Fünf Verletzte und mehr als 65000 Euro Schaden

Bad Wildungen/Edertal - Acht Verletzte und mehr als 65 000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz des Polizeiberichts vom Wochenende.

Fast zeitgleich kam es am Freitagabend zu zwei Unfällen in Bad Wildungen: In der Bahnhofstraße war ein 59-Jähriger Bad Wildunger in Richtung Berliner Straße unterwegs. Aufgrund starken Regens kam er mit seinem VW Lupo ins Rutschen und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo ihm eine 76-jährige Frau aus Bad Wildungen mit ihrem Daimler entgegen kam. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei wurden beide Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Etwa zur gleichen Zeit prallte eine 32-Jährige aus Bad Wildungen in der Itzelstraße mit ihrem BMW frontal vor einen Baum. Sie blieb körperlich unverletzt und verließ im Schock den Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach Polizeiangaben war die Frau mit dem Wagen in einer leichten Linkskurve aufgrund unangepasster Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen den Stamm gefahren. Dabei blieb die 32-Jährige unverletzt. Sie verließ aber den Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Beamten der Polizei trafen sie später in ihrer Wohnung an. Die Kameraden der Feuerwehr sorgten für die Absicherung der Unfallstelle, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und sägten den entwurzelten Baum oberhalb des Fahrzeuges ab. Mitarbeiter des Bauhofs transportierten den Stamm ab. Den Gesamtschaden beziffert die Bad Wildunger Polizei auf 14 000 Euro. Fünf Menschen verletzten sich bei einem Alleinunfall auf der K26 zwischen Böhne und Bergheim, ebenfalls am Freitagabend. Beim Durchfahren einer Linkskurve geriet der Audi A4 eines 18-Jährigen aus Edertal auf die Bankette und dann auf nasser Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen prallte gegen eine Böschung und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt, seine vier Beifahrer erlitten Prellungen. Den Schaden am Auto bezifferte die Polizei auf 3500 Euro. Schwer verletzt wurde auch der Fahrer eines VW Caddy, der am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache verunglückte. Der 49 Jahre alte Bad Wildunger war am Mittag in der Industriestraße unterwegs. Er verlor die Kontrolle über seinen Volkswagen und kollidierte mit einem geparkten Lastzug. Weil er nicht angeschnallt war, prallte er mit der Stirn gegen die Scheibe und verletzte sich so schwer, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zur Unfallursache konnte die Polizei noch nichts sagen, da sich der Mann an nichts erinnert. Alkohol oder Drogen scheiden nach Angaben eines Polizeisprechers aber aus. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 10 000 Euro, ebenso hoch ist der Schaden am Lastwagen. (apa/rr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare