Waldeck-Frankenberg

FWG-Versammlung: "Müssen von den Allgemeinplätzen weg"

+

- Edertal-Hemfurth. Die Kreis-FWG ist am Samstag im Hemfurther "Landhotel Ederauen" in den Kommunalwahlkampf gestartet. Spitzenkandidat ist der Kreisverbandsvorsitzende Peter Niederstraßer.

Die einstimmig verabschiedete Kandidatenlisste umfasst 72 Namen, einer mehr als es Plätze im Kreistag gibt. Wegen der geringen Anzahl an Frauen und deren Fehlen in vorderster Linie mit der einen Ausnahme Doris Meuser bot bei der Verabschiedung der Kandidatenliste Diskussionsstoff. Munter debattiert wurde auch über den Entwurf des Kreisvorstandes für das Wahlprogramm. "Mit Verlaub, das sind alles nur Allgemeinplätze. Wir müssen mit konkreten Projekten in den Wahlkampf ziehen, um uns von den anderen abzusetzen", meinte etwa Dr. Hans Schultheis von der Wildunger FWG. (su)

Mehr lesen in den WLZ-FZ-Ausgaben vom 15. November 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare