Tests auf Erreger waren bei weiteren toten Tieren negativ 

Gefundene Vögel nicht mit Grippe-Virus infiziert

+
Vogelgrippe: Bei fünf weiteren toten Vögeln, die in Waldeck-Frankenberg gefunden wurden, waren die Tests auf das Vogelgrippe-Virus negativ. 

Waldeck-Frankenberg. Die fünf toten Wildvögel, die am Wochenende in Waldeck-Frankenberg gefunden wurden, sind nicht mit dem Vogelgrippe-Virus infiziert.

Das teilte der Landkreis am Mittwoch mit. Alle Tests waren negativ. 

Die Tiere wurden in Frankenberg, Viermünden, Goddelsheim, Korbach und Battenberg gefunden. Es handelt sich um eine Ente, einen Fischreiher, zwei Sperber und einen Falken. Es bleibt damit bei einem bestätigten Fall von Vogelgrippe im Kreis – am Twistesee war eine infizierte Wildente entdeckt worden. 

Zudem gibt es landesweit einen weiteren Fall in Frankfurt. 

Die Stallpflicht für Geflügel gilt weiterhin. „Die negativen Ergebnisse bei den fünf neu gefunden Tiere ändern daran nichts“, schreibt der Landkreis. (dau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare