Schwerer Unfall zwischen Frankenberg und Röddenau

Golf und Linienbus prallen zusammen

+

Frankenberg - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich gegen 10.40 Uhr zwischen Frankenberg und Röddenau auf Höhe des Abzweigs nach Somplar ereignet. Ein VW Golf und ein Linienbus stießen zusammen. Feuerwehren, Rettungsassistenten und ein Helikopter waren im Einsatz. Eine 67-jährige Allendorferin wurde schwer verletzt, der Busfahrer und zehn Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Eine Frau aus Allendorf (Eder) war mit ihrem Golf aus Röddenau kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. Nach ersten Angaben der Polizei verlor sie möglicherweise das Bewusstsein. Sie geriet ausgangs einer Rechtskurve mit ihrem VW auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Auto mit der rechten Front mit einem Linienbus zusammen. Dabei wurde die Frau schwer verletzt und in ihrem Wagen eingeklemmt. Der Rettungshelikopter Christoph 7 wurde hinzugerufen, weil der Frankenberger Notarzt nicht verfügbar war.

Die Kameraden der Frankenberger Feuerwehr befreiten sie mit der hydraulischen Rettungsschere aus dem Fahrzeugwrack, was mehr als eine halbe Stunde in Anspruch nahm. Anschließend wurde die Frau ins Frankenberger Krankenhaus gebracht.

In dem Linienbus, in dem sich der Fahrer und zehn Fahrgäste befanden, wurde niemand verletzt.

Vor Ort waren zwei Rettungswagen, die Frankenberger Feuerwehr mit 20 Kameraden und vier Fahrzeugen sowie Beamte der Polizei. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Straße zwischen der Einmündung der Straße "Am Sauren Morgen" und dem Abzweig der Landesstraße 3073 nach Somplar voll gesperrt. Zahlreiche Schaulustige sammelten sich und verfolgten das Geschehen.

1406991

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare