Redewendung vom 7. August 2010

Auf großem Fuß leben

- (ake) Die Redewendung geht zurück auf das französische Mittelalter. In dieser Zeit lebte der Graf Anjou. Er war ein auffallend lebenslustiger, schöner und eleganter Mann, der aber einen hässlichen Auswuchs an seinem Zeh hatte.

Um dieses zu verbergen, ließ er sich riesige Schnabelschuhe anfertigen. Die Menschen waren so begeistert von den Schuhen, dass jeder, der etwas auf sich hielt, möglichst lange Schnabelschuhe trug. Der Modetrend nahm aber Überhand, so dass er schließlich gesetzlich verboten wurde.Deswegen sagt man auch heute noch zu Menschen, die kostspielig oder üppig leben, dass sie „auf großem Fuße leben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare