Bad Arolser Feuerwehren trainieren das Zusammenspiel

Großübung in Lagerhalle für Reifen

+

- Bei einer Großübung der Bad Arolser Feuerwehren waren am Mittwochabend Einsatzkräfte aus Mengeringhausen, Massenhausen, Schmillinghausen, Helsen und Bad Arolsen im Einsatz.

Bad Arolsen. Das Übungsszenario ging von einem Alarm der Brandmeldeanlage des Logistikunternehmens Brass im Gewerbegebiet zwischen Mengeringhausen und Bad Arolsen aus.

Beim Eintreffen der ersten Helfer der Feuerwehr Mengeringhausen brannte das Reifenlager lichterloh. Eingeschlossene Mitarbeiter im ersten Stock des Verwaltungstraktes machten sich mit Rufen bemerken.

Deshalb wurden sofort die Wehren aus Massenhausen, Helsen, Schmillinghausen und Bad Arolsen nachalarmiert.

Mit einer Steckleiter machte sich ein erster Trupp der Mengeringhäuser an die Rettung der Eingeschlossenen.

Die nachfolgenden Suchtrupps durchkämmten das verrauchte Reifenlager und fanden eine bewusstlose Person in Form einer Übungspuppe.

Nach und nach trafen weitere Rettungskräfte ein. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht, ebenso eine Wasserkanone. Die Einsatzleitung hatten der Bad Arolser Wehrführer Gordon Kahlhöfer.

Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer und seine Stellvertreter Michael Seebold und Sven Eichweber hatten die Übungsleitung und wiesen die Rettugnskräfte in das Übungsszenario ein.

Nach der Übung zur Gordon Kahlhöfer diese Bilanz: „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie viele ehrenamtliche in kürzester Zeit alles stehen und liegen lassen, um zu helfen und ihren Ausbildungsstand im Rahmen einer Übung aufzuzeigen. Alle Einsatzschwerpunkte wurden erkannt und entsprechend abgearbeitet. Kleine Probleme, die im alltäglichen Ablauf solch einer Übung aufkommen, können im Rahmen der Standortausbildung korrigiert werden. Die Zusammenarbeit der Wehren in Bad Arolsen läuft bei solchen Einsätzen und Übungen immer wieder gut. Es klappt dort reibungslos. Das finde ich super.“ (Elmar Schulten)

Fotos von der Großübung finden Sie in dieser Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare