Am Standort Bad Wildungen

Einmalig in Hessen: Hans-Viessmann-Schule bildet in der Schule und der Klinik aus

Bad Wildungen. Die von der Hans-Viessmann-Schule (HVS) angebotene kombinierte Ausbildung in der medizinisch-technischen Berufsfachschule (Mittlerer Abschluss) und in der Krankenpflegehilfe (Staatliche Prüfung) ist einmalig in Hessen – dabei kooperiert die HVS mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe.

Hauptschüler erhalten dabei vertiefte Einblicke in das Gesundheitswesen und haben nach erfolgreichem Abschluss die besten Voraussetzungen für eine berufliche Zukunft in der Gesundheits- und Krankenpflege oder anderen medizinischen Berufen. Die Ausbildung erfolgt am Standort Bad Wildungen. Hier und in Frankenberg ist die Hans-Viessmann-Schule präsent.  

Einzigartige Ausbildung

Mit dem Programm „Pflege in Hessen integriert“ bietet die Hans-Viessmann-Schule zusammen mit dem Waldeckischen Diakonissenhaus in Bad Arolsen eine regional einzigartige Ausbildungsmöglichkeit für Seiteneinsteiger mit Migrationshintergrund. Am Standort Bad Wildungen wird ab Sommer 2018 eine kombinierte Ausbildung hin zur Staatlichen Prüfung in der Altenpflegehilfe und zum Hauptschulabschluss angeboten.

Berufsorientierung und -vorbereitung

Mit den Angeboten des Berufsgrundbildungsjahres (Metalltechnik) und des Berufsvorbereitungsjahres engagiert sich die HVS auch auf dem Gebiet der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung. An beiden Standorten werden berufsfeldspezifische Angebote vorgehalten, die mit hohem Praxisanteil und Praktika gezielt auf eine Berufsausbildungswahl vorbereiten. Mit ihrem vielfältigen Angeboten in der Fachoberschule bietet die HVS auch den gewerblich-technisch interessierten Realschülern eine hervorragende Möglichkeit, die Studienqualifizierung zu erlangen. In den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Bautechnik und Wirtschaftsinformatik sowie Gesundheit steht ein breites Ausbildungsspektrum neben der zusätzlichen Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare