Zentrale Vergabe – Abiturnote entscheidet – jetzt für Sommersemester bewerben

Medizinstudiumplätze begehrt

+
Ärztliche Beratung.

Bewerberinnen und Bewerber für deutsche Universitäten müssen sich in vier Studienfächern über die Serviceplattform der Stiftung Hochschulstart unter „hochschulstart.de“ im Rahmen eines zentralen Vergabeverfahrens für das erste Fachsemester bewerben: Medizin (Humanmedizin), Zahnmedizin, Tiermedizin (Veterinärmedizin) und Pharmazie.

In diesen vier Studiengängen besteht seit Jahren eine starke Übernachfrage. Deshalb werden die Studienplätze zweimal jährlich in einem mehrstufigen Verfahren verteilt, das unterschiedlichen Bewerbergruppen die Chance auf Studienplätze bietet. Tiermedizin beginnt nur zum Wintersemester. 20 Prozent der Studienplätze je Hochschule werden an die Abiturbesten vergeben. Für diese Quote dürfen höchstens sechs Universitäten genannt werden. Bei der Auswahl der Abiturbesten konkurriert man zunächst mit denjenigen, die im selben Bundesland das Abitur erworben haben. Schließlich entscheidet die Abiturnote über die Studienplatzvergabe an der erstgenannten Universität. Wer trotz sehr guter Noten nicht berücksichtigt wird, hat weitere Chancen in der Hochschulquote. 60 Prozent können die Hochschulen nach eigenen Kriterien vergeben. Maximal sechs Universitäten dürfen genannt werden. Hochschulstart.de meldet die Bewerber/innen weiter.

Die Hochschulen können die Zahl der am Auswahlverfahren Teilnehmenden begrenzen, insbesondere nach Abiturdurchschnittsnote, Ortspräferenz und Teilnehmeranzahl. Diverse Kriterien bestimmen dann die endgültige Auswahl. (lps/Cb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare