Corona: Landkreis-Statistik vom 13. Juni

Waldeck-Frankenberg: Inzidenz seit Samstag wieder gesunken

ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht vom 4. Juni 2021: Für einen Schnelltest braucht es Biomasse aus der Nase oder dem Rachen - keine Personalausweisnummer.
+
Der Inzidenz-Wert in Waldeck-Frankenberg ist am Sonntag auf 22,4 gesunken. Das berichtet der Landkreis in seinem Lagebild. (Symbolbild).

Die 7-Tage-Inzidenz ist über das Wochenende weitgehend stabil geblieben.

Waldeck-Frankenberg - Nach Angaben des Landkreises stieg der Wert am Samstag auf 23,7 und sank am gestrigen Sonntag wieder auf 22,4. Am Freitag hatte der Inzidenz-Wert 21,1 betragen. Vor einer Woche lag der Inzidenz-Wert noch bei 42,2.

Die Statistik weist drei Neuinfektionen seit Samstag auf, im gleichen Zeitraum sind sechs Personen genesen. Aktuell sind 102 Menschen mit dem Covid-19-Virus infiziert. Am Samstag waren es 105 Personen.

Sieben Patienten werden stationär in einem Krankenhaus behandelt, drei davon auf einer Intensivstation.

Es gab laut Lagebild des Landkreises zwei neue Todesfälle in Battenberg und Diemelstadt im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 159.

Bisher sind im Impfzentrum und durch die mobilen Teams insgesamt 81 406 Impfstoffdosen verabreicht worden, darunter 51 704 Erstimpfungen und 29 702 Zweitimpfungen.

Wie sich die 102 akuten Corona-Fälle vom Sonntag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag).

  • Allendorf 6 (-1)
  • Bad Arolsen 10 (-1)
  • Bad Wildungen 14 (+0)
  • Battenberg 13 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 1 (+0)
  • Diemelsee 1 (+0)
  • Diemelstadt 3 (+0)
  • Edertal 4 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 21 (+2)
  • Gemünden 1 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 2 (-1)
  • Korbach 14 (-2)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 1 (+0)
  • Vöhl 4 (+0)
  • Volkmarsen 3 (+0)
  • Waldeck 2 (+0)
  • Willingen 1 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare