Corona: Landkreis-Statistik vom 12. Juni

Waldeck-Frankenberg: 7-Tage-Inzidenz steigt geringfügig, zwei neue Todesfälle

18.05.2021, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Rudolf Sehm, Mitarbeiter im Covid-19-Testcenter im Landtag, hält einen Teststab für einen Abstrich in der Hand. Im Düsseldorfer Landtag sind seit Anfang Januar bereits 9179 Corona-Schnelltests gemacht worden. Nur acht davon fielen positiv aus. Testen lassen können sich unter anderem Abgeordnete, deren Mitarbeiter, sowie Beschäftigte der Landtagsverwaltung.
+
Der Inzidenz-Wert in Waldeck-Frankenberg ist am Samstag auf 23,7 gestiegen. Das berichtet der Landkreis in seinem Lagebild. (Symbolbild).

Die 7-Tage-Inzidenz ist von Freitag auf Samstag geringfügig angestiegen: von 21,1 auf den Wert 23,7.

Waldeck-Frankenberg - Der Landkreis meldete in seinem Lagebild am Samstag 6 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der akuten Fälle ist um 11 auf 105 gesunken. Es gab 15 neue Genesene.

Acht Corona-Patienten (+0) liegen im Krankenhaus, drei (+0) auf der Intensivstation. Es gab laut Lagebild des Landkreises zwei neue Todesfälle in Battenberg und Diemelstadt im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 159.

Wie sich die 105 akuten Corona-Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 7 (-2)
  • Bad Arolsen 11 (-1)
  • Bad Wildungen 14 (+0)
  • Battenberg 13 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 1 (+0)
  • Diemelsee 1 (+0)
  • Diemelstadt 3 (- 5)
  • Edertal 4 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 19 (-1)
  • Gemünden 1 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 3 (+0)
  • Korbach 16 (+0)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 1 (-2)
  • Vöhl 4 (+0)
  • Volkmarsen 3 (+0)
  • Waldeck 2 (- 1)
  • Willingen 1 (+1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare