Delegierte wählten ihn in Vöhl mit 95 Prozent

Karsten Schmal aus Sachsenhausen bleibt Präsident des Hessischen Bauernverbandes

+
Karsten Schmal aus Waldeck-Sachsenhausen

Sachsenhausen/Vöhl. Karsten Schmal aus Sachsenhausen bleibt Präsident des Hessischen Bauernverbandes. Er wurde in der Vertreterversammlung am Donnerstag in Vöhl mit 95 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Karsten Schmal erhielt bei der Abstimmung 104 von 109 gültig abgegebenen Stimmen der Delegierten. Er steht seit 2015 an der Spitze des Hessischen Bauernverbandes und wurde Ende dieses Jahres zu einem der vier Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV) gewählt. 

Als DBV-Milchpräsident ist Karsten Schmal auch international viel unterwegs, um die Interessen der deutschen Milcherzeuger zu vertreten. Der 53-jährige Agraringenieur bewirtschaftet mit seiner Familie in Waldeck-Sachsenhausen einen Futterbaubetrieb mit 200 Milchkühen und 230 Hektar landwirtschaftliche Fläche. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare